Chemtrails

Aus Sonnenstaatland-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Geschäftemacherei mit sog. Cloudbustern. Im einfachsten Falle in Beton eingegossene Kupferrohre sollen die Chemtrails auflösen.

Als Chemtrail werden laut einer Verschwörungstheorie die Kondensstreifen von Flugzeugen bezeichnet. Nach dieser Theorie sollen bestimmte Arten von Kondensstreifen chemische Verbindungen enthalten, die gezielt auf die Umwelt und den Menschen wirken. Die Verschwörungstheoretiker verbreiten unzählige Fotos und Videos, die angeblich Chemtrails zeigen. In Wirklichkeit handelt es sich dabei um herkömmliche Kondensstreifen, verursacht durch den Luftverkehr und/oder um natürliche, meteorologische Vorgänge. Von den Vertretern dieser Theorien wird z.B. behauptet, dass mit Hilfe von Chemtrails der Klimawandel aufgehalten werden soll. Weitere Behauptungen gehen dahin, dass man unterstellt, durch die in den Chemtrails enthaltenen Substanzen solle die Menschheit dezimiert werden.

Zu diesem Thema gibt es sehr ausführliche Artikel auf Wikipedia und bei Psiram. Außerordentlich detailiert und aufschlussreich wird das Thema Chemtrails auf der Internetseite Chemtrail-Fragen.de beleuchtet.

Befürworter der Chemtrail-These

[1]"Reichskanzler" Norbert Schittke über Chemtrails und Haarp im ZDF

[2] Werner Altnickel über Chemtrails in Sat1

Gegner der Chemtrail-These

[3] Dr. Axel Stoll widerlegt die Existenz von Chemtrails: "...da wär'n war alle schon verreckt."

[4] Jörg Kachelmann, sicher kompetenter als Stoll, rät davon ab an Chemtrails zu glauben und sich hingegen für nützliche Dinge einzusetzen.

Verunsicherte Bürger

[5] Kurios: der Grünenpolitiker Werner Schulz lässt sich aus Unbedarftheit vor Werner Altnickels Chemtrailkarren spannen.

[6] Auf Anfrage bei Abgeordnetenwatch.de rudert Werner Schulz zurück.

Weitere Chemtrail-Links