Dennis Ingo Schulz

Aus Sonnenstaatland-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dennis Ingo Schulz 2017
Dennis Ingo Schulz (* 2. September 1981 in Berlin) ist ein deutscher Reichsbürger und Rechtsextremist. Der mehrfach vorbestrafte Schulz suchte die Öffentlichkeit, da es Unstimmigkeiten mit den Hartz-IV-Mietbeträgen gab, die er und sein Bruder vom Jobcenter überwiesen bekamen.[1][2]

Biographie

Reichsausweis und Reichsführerschein der KRR Volksbundesrath von Erhard Lorenz

Trotz abgeschlossenem Studium der Gebäude- und Energietechnik ist Schulz Dauerempfänger von Grundsicherungsleistungen für erwerbsfähige Leistungsberechtigte nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (Hartz IV).[3] Schulz bewohnt zusammen mit seinem Bruder eine den Eltern gehörende (allerdings noch nicht abbezahlte) Wohnung in Berlin-Reinickendorf. Zuweilen scheint er einen Nebenerwerb als Tierpfleger auszuüben, wobei er sich dabei filmt, wie er Ziegen rassistische Vorträge hält.[4]

Nach eigenen Angaben nahm Schulz 2014 an einer Umschulung zum Airport Groundhandling Agent in Berlin teil. Diese durch das Jobcenter finanzierte Maßnahme sollte ca. 8.000€ kosten und sei nur aufgrund seiner langjährigen Nichtvermittelbarkeit genehmigt worden. Schulz ging davon aus, dass er mit dieser Ausbildung in großen Teilen mit der Polizei gleichgestellt sei, eine Dienstwaffe tragen werde und ähnliche Befugnisse habe. In den damals auf Youtube veröffentlichten Videos gab er an, dass er ein Einstiegsgehalt von über 1.800€ haben werde. Darüber hinaus erzählte er, dass der ausbildende Dozent, ein Professor einer von ihm (Schulz) nicht benannten Universität, seine irrige Rechtsauffassung teile und ihm sogar Ratschläge im Umgang mit Strafverfolgungsbehörden gegeben habe.

Aktivitäten

Schulz betreibt mehrere Youtube-Kanäle unter dem Namen TheTrueAssociation (TTA),[5] von denen jedoch einige von Youtube schnell gekündigt wurden[6] oder wegen ihrer neonationalsozialistischen Inhalte für Deutschland nicht freigegeben sind.[7]

Auf diesen Kanälen veröffentlicht er vorwiegend Filme, in denen er als Darsteller auftritt und seine Weltsicht zum Besten gibt. Dabei lässt sich Schulz gelegentlich mit Hakenkreuzen abfilmen[8] und gibt ansonsten den reichsideologischen Standard-Unfug von sich, allerdings mit deutlich braunem Einschlag.[9]

Neben der Vorliebe, sich mit nationalsozialistischen Symbolen abfilmen zu lassen, fallen auch seine explizit rassistischen Äußerungen auf ("Südländer können nicht lieben").

Zitatbeispiel:

Die Männer der Nordmenschen sind die einzigen Menschen auf diesem Planeten, die die Frauen wirklich lieben können. ... Alle anderen Männer auf diesem Planeten, ich sag jetzt mal: allgemein Südländer, können zwar 100 % lieben, aber nichts spezielles dabei lieben.[...] Und vor ungefähr - ich behaupte jetzt mal vor 50.000 Jahren irgendwann mal in diesem Gebiet dort unten, lebten auch Nordmenschen und trafen auf die ersten, äh nicht auf die ersten sondern auf die Urneger nenne ich sie jetzt mal, und die haben erkannt, wie wunderschön die Frauen sind und wollten unbedingt mit denen Geschlechtsverkehr haben, also nachts sind sie dann losgegangen und den Ehemann, den haben sie im Schlaf erstochen und haben dann gangbang-mäßig die Frau vergewaltigt und so ist dann der erste - ich nenne ihn mal der Urjude - ein Cappuccino-Neger entstanden. [10]

Dabei legt er Wert auf die Feststellung, dass er kein Rassist sei.

Daneben fällt Schulz im Internet als Rezensent bei Amazon.de auf, wobei die Auswahl der rezensierten Titel den akademischen Grad, den er auf der Plattform stolz angibt, nicht vermuten lässt: Ein Werk des als Buchautor und Verfechters rechtsesoterischer Verschwörungstheorien bekannten David Icke, ein pornographischer Cartoon aus Japan und die Gesamtausgabe der Comic-Serie "Hägar der Schreckliche" waren ihm eine Besprechung wert. Seine Rezensionen werden gelegentlich unter geringer Anteilnahme des Zielpublikums gelöscht.[11]

Reputation in der Szene

Dennis Ingo Schulz aka TTA

Bei der Prominenz der Reichsideologen ist er zwar zeitweise als Kameramann gefragt, seine Ergüsse versucht man jedoch wegen seiner politischen Ausrichtung dabei fernzuhalten.[12]

In der ihm politisch nahestehenden Szene ist er wegen seiner pastoralen Pseudo-Rhetorik nicht unumstritten:

Nicht von seiner stärksten Seite zeigt er sich dadurch, daß er es nötig hatte, die trägen moralonanistischen Standardphrasen eines gewissen YouTube-Weltverbesserers, der sich „DianTheSaint“ nennt, so weit ernst zu nehmen, daß er sich mit diesem Masturbationsendprodukt näher beschäftigen mußte – und zwar inhaltlich, nicht rein adlerhaft, dessen Seele grausam durchleuchtend, so wie ich das in den folgenden Sätzen kurz tun werde. Dieser laue „Heilige“, dessen Markenzeichen die selbst für Gut- und Bessermenschen ungewöhnlich starke kulpische Stimme der Moralin-Übersäuerung ist und der ohne jeden Witz, aber mit sauerstem Moralin in alle Richtungen hin vorwurfsvoll abpritzt, mag als geradezu schablonenhafte Vorlage für den Typus des moralinübersäuerten, gutmenschlich-gelinkten Nörglertypus dienen, sich jedoch inhaltlich mit dieser traurigen Vogelscheuche der lustigsten Spatzen zu beschäftigen kann nur jemand, der selbst nicht frei vom Moralin ist.[13]

Dagegen ist er unter ähnlich narzisstisch veranlagten Leuten, die auf Youtube mit seichter Unterhaltung und untereinander geführten Kleinkriegen ein spendenwilliges Publikum suchen, durchaus akzeptiert.

Ausschluss aus Metapedia

Schulz pflegte lange Zeit einen eigenen Artikel in der rechtsextremen Wikiplattform Metapedia. Im September 2016 wurde sein Artikel nach Streitgesprächen mit anderen Autoren [14][15] zur Löschung vorgeschlagen.[16] Mittlerweile (Stand Oktober 2016) ist der Artikel über Schulz in der Metapedia stark zusammengekürzt worden. Sein Wirken wird in der Metapedia folgendermaßen beschrieben:

[...]In Arbeiten, in denen eine satirisch-darstellerische Form überwiegt, gelingt Schulz die expressive Botschaft; bei anderen, rasch erstellten Arbeiten hingegen kippt seine weit überwertige Selbstdarstellung um ins Obszöne, Banale oder Kleinliche. Seit dem Sommer 2016 hat Schulz im Weltnetz hohe Mißbilligung erfahren, weil er seine persönlichen Lebensumstände thematisierte – in einer die Persönlichkeitsrechte mit ihm verbundener Personen mißachtenden Weise.

Schulz versuchte wiederum zum 15.10.2016 seiner Person gegenüber kritische Aussagen zu entschärfen, oder diese vollständig zu entfernen, sowie den Artikel um ihm wohlgesonnene Passagen zu erweitern,[17] was den sogenannten "inneren Kreis" der Metapedia dazu veranlasste, den Artikelzugriff einzuschränken.[18]

Strafverfahren

Von Zeit zu Zeit bekommt Schulz Besuch von SEK-Einheiten der Polizei Berlin, die regelmäßig seine Computerausrüstung und Kameras beschlagnahmt, um Beweise für strafrechtliche Ermittlungen u.a. wegen Holocaustleugnungen und Volksverhetzung (§§ 189 & 130 StGB), Bruch der Vertraulichkeit des Wortes (§ 201 StGB) und Beleidigungen (§185 StGB) zu finden. Zuletzt fand eine solche Aktion am 4. April 2017 statt.[19] Eine der ersten Durchsuchungen musste Schulz über sich ergehen lassen, nachdem er ein Video veröffentlichte, das ihn beim Dosenschießen mit einer Kleinkaliberpistole zeigte.

Bereits in der Vergangenheit wurden gegen Schulz Strafverfahren wegen Nutzung verfassungsfeindlicher Kennzeichen (§ 86a StGB) und Volksverhetzung durchgeführt. Nach Insiderberichten wurde er vom Amtsgericht Berlin-Mitte wegen Holocaustleugnung zu einer "mehrmonatigen Arbeitsstrafe" (Bewährung mit Arbeitsauflage, § 56b StGB) verurteilt.[20] Derzeit (Anfang Juli 2017) ist wieder ein Strafverfahren anhängig, bei dem ihm mehrere Verstöße gegen § 86a StGB und diverse Beleidigungen (einer dunkelhäutigen Polizeibeamtin, einer Journalistin der BZ und einer Rocksängerin) vorgeworfen werden. Der Prozeß wurde nach der Eröffnung zur Einholung eines psychiatrischen Gutachtens vertagt.[21][22]

Vergewaltigungs- & Stalkingvorwürfe

Nach eigenen Angaben wurde Schulz im September 2016 wegen Nötigung und versuchter Vergewaltigung angezeigt. Die Geschädigte erstattete im weiteren Verlauf auch Strafanzeige wegen Nachstellung ("Stalking"). Der Anzeige vorangegangen waren mehrere von Schulz auf Youtube veröffentlichte Videos, in denen Schulz von einer Liebesbeziehung zwischen ihm und einer Frau erzählt, welche einseitig beendet wurde. Anfänglich verwendete er noch ein Pseudonym, um die Geschädigte anzusprechen, in weiteren Videos verwendet Schulz den vollen Namen der Geschädigten und ihres Lebenspartners. In einem am 2. Oktober 2016 auf seinem Kanal "TheTrueAssociation07" veröffentlichten Video mit Titel "TTA macht Hausbesuch bei Joane Doe[23] (BETTER CALL SCHULZ)" ist Schulz zu hören, wie er vor dem Wohnsitz der Geschädigten versucht Kontakt aufzunehmen und dabei von Nachbarn angesprochen wird.[24] Später sucht Schulz noch den Arbeitsplatz der Geschädigten auf und deponiert dort einen Brief. Abwechselnd nennt Schulz die Geschädigte beim vollen Namen oder gibt ihr teils abfällige Kosenamen wie "mein kleines rassistisches/braunes (feiges) Fötzchen [sic!]" oder "mein Schnuffelpuffel".

Angebliches Opfer von Straftaten

Am 5. Oktober 2016 wurden von Gregor Stein Bilder bei Facebook veröffentlicht, welche Schulz mit zwei Apothekentüten in einer Parkanlage sitzend zeigen.[25] Auf den Bildern trägt Schulz einen großen Verband am Hinterkopf, seine Hand hält er theatralisch vor der Stirn. Folgender Text findet sich unter dem Posting von Stein:

+++Eilmeldung+++

Dipl.Ing.Dennis Ingo Schulz wurde gestern Abend von mehreren Linksradikalen/Antifa's auf dem Heimweg abgepasst und laut Aussage der Schädel eingeschlagen!(Mit vorheriger Ankündigung und Nennung der Privatadresse auf Twitter)

Nach gestriger Not-OP heute auf dem Krankenhausareal Freigang bekommen und mir diese Fotos zukommen lassen.

Das versteht man dann wohl unter "Demokratischer Offensive"?

Dieses Bild entwickelte sich schnell zu einem Meme.[26]

Der angebliche Tathergang und die veröffentlichten Bilder wurden kritisch aufgenommen.[27][28] So wurde eine Körperverletzung bezweifelt, da Schulz Erscheinungsbild auf den angeblichen Beweisfotos keinerlei Abwehrverletzungen aufweist und lediglich eine isolierte Wunde am Hinterkopf angedeutet wird. Der Verband wirkt unfachmännisch angelegt und auf einem weiteren Foto, welches die Wunde zeigen soll, seien keine Spuren von Blutgerinnung zu erkennen. Desweiteren wurde kritisert, dass die Haare von Schulz auf wenige Millimeter Länge gestutzt wurden, Chirurgen bei der Wundversorgung aber lediglich die betroffene Stelle rasieren. Das Internetportal Mimikama.at fragte bei der Polizei Berlin nach, ob Schulz Anzeige erstattet habe. Dort lagen keine Informationen vor.

Hallo Herr ***,

wir haben uns den Facebook-Beitrag des *** (https://www.facebook.com/***/posts/1711624489160580?pnref=story) angeschaut und kurz recherchiert. Ergebnis: der Polizei Berlin ist dieser Sachverhalt nicht bekannt. Viele Grüße aus Berlin, MATTHIAS K.

Der Polizeipräsident in Berlin

Auf dem Profil von Stein wird mittlerweile behauptet, dass Schulz laut eigener Aussage vom polizeilichen Staatsschutz (LinX) kontaktiert wurde und dieser Ermittlungen gegen das "linksextremistische Internet-Forum („Sonnenstaatland“)" [sic!] aufgenommen habe.

Der angebliche Tathergang ist mittlerweile widerlegt.

Mediale Rezeption

Schulz gewann 2016 den satirischen Negativpreis Der Goldene Aluhut in der Kategorie "Politik".[29] Schulz kündigte an, zur Verleihung erscheinen zu wollen, erhielt vom Veranstalter im Vorfeld allerdings Hausverbot. Dieses ignorierte Schulz und versuchte trotzdem an der Veranstaltung teilzunehmen. Nach Hinzuziehen der Polizei wurde ihm der Preis vor der Tür überreicht.[30]

Im Oktober 2016 erschienen in der BILD und in der Berliner Zeitung (dort auf der Titelseite) Berichte über Schulz.[31][32]

Weblinks

Quellennachweise

  1. Berliner Morgenpost: Jobcenter zahlte nur halbe Miete, Artikel vom 3. November 2008
  2. Beitrag im Anti-Reichsdeppenforum
  3. screenshot Berliner Morgenpost
  4. "NEONAZI" REDET MIT ZIEGEN, Youtubevideo
  5. TheTrueAssociation03 ; TheTrueAssociation03
  6. Ehemaliger Youtubekanal von Schulz
  7. Weiterer ehemaliger Youtubekanal von D. Schulz
  8. Beispiel
  9. DER AUSCHWITZ BESUCH , von Schulz erstellte und hochgeladene Playlist auf Youtube
  10. "Südländer können nicht lieben!" - In einer deutschen Nachbarschaft (ARMES DEUTSCHLAND), Interview mit Dennis Schulz, geführt von Rayk Anders
  11. Dr. Stoll freut sich über Dennis' gelöschte Amazon-Rezensionen , Youtubevideo
  12. Beitrag im Anti-Reichsdeppenforum
  13. http://geistesadler.blogger.de/stories/2186587/
  14. Benutzer Diskussionsseite des Account "TheTrueAssociation" bei Metapedia
  15. Artikel Schulz, Dennis Ingo bei Metapedia
  16. Löschantrag und -diskussion zum Artikel Schulz, Dennis Ingo bei Metapedia
  17. Versionsvergleich zum Artikel Schulz, Dennis Ingo bei Metapedia
  18. Diskussion zum Artikel Schulz, Denis Ingo bei Metapedia.
  19. "SEK BEI TTA UND MHK", Interview mit Dennis Schulz über den Vorfall
  20. Youtube-Beitrag; Kommentar des "Adlers"
  21. Prozessbericht
  22. Prozessbericht
  23. Name geändert
  24. https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=336.msg100639#msg100639
  25. https://www.facebook.com/gregor.stein.549/posts/1711624489160580
  26. Beitrag im Anti-Reichsdeppenforum
  27. https://www.youtube.com/watch?v=1D6kGvyHxxA
  28. Mimikama: Not-OP or not-OP?, Artikel vom 6. Oktober 2016
  29. http://blog.dergoldenealuhut.de: Der goldene Aluhut 2016 – Sieger und Siegerehrung
  30. Video-Dokumentation durch Schulz [1]
  31. Reichsdeppenrundschau: „TTA“: Dennis Ingo Schulz und die Springer-Presse
  32. BILD.de: BILD bei „Reichsbürger“, der den Polizisten verhöhnt (Paywall)