Martin Harder

Aus Sonnenstaatland-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Martin Harder (2022)
Martin Harder (ca. 2015).

Martin Harder (geb. 10. März 1989) ist ein Reichsbürger aus dem Umfeld des von Peter Fitzek gegründeten Scheinstaat Königreich Deutschland (KRD). Harder fungiert im Königreich als "Spendensammler" und Filialmitarbeiter einer von seinem Sektenführer gegründeten Bank ("Gemeinwohlkasse") in Dresden, deren Betrieb eigentlich von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht untersagt wurde.[1][2]

Darüber hinaus ist Harder seit mindestens 2015[3][4] Teil der Sekte um Fitzek. Aktuell macht er Werbung für ein weiteres Immobilienprojekt, nachdem zuvor durch Zwangsräumung mehrere Objekte aufgegeben werden mussten, und bettelt auf Youtube um kostenlose Handwerksdienstleistungen.[5]

Zuweilen fällt er selbst im Königreich negativ auf, da er in der Vergangenheit aufdringlich gegenüber weiblichen Sektenmitgliedern wurde.[6]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. BaFin: Martin Harder: BaFin untersagt Unterstützung des unerlaubten Geschäftsbetriebs von Peter Fitzek und gibt Abwicklung auf
  2. procontra-online.de: Schadenfall der Woche: Royaler Ungehorsam, Artikel vom 21. Oktober 2021
  3. Sonnenstaatlandforum: Menschen im Königreich
  4. koenigreichdeutschland.de: Martin Harder (Archivlink), inhaltsloses Profil
  5. KönigreichDeutschlandTV: Einblicke | Elektriker-Unterstützer in Bärwalde gesucht!, Youtube-Video v. 1. September 2022
  6. Die Quelle für diese Information ist eine Sonnenstaatland vorliegende E-Mail einer ehemaligen Anhängerin der Sekte um Peter Fitzek.