Detlev Hegeler

Aus Sonnenstaatland-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Detlev Hegeler

Detlev Clemens Hegeler (geb. 28. Dezember 1954 ) ist ein Internetaktivist, Reichsideologe und Betreiber der kommerziellen Internetradiosendung WakeNews. Hegeler lebt in einer Sozialwohnung in Basel und bestreitet seinen Lebensunterhalt durch Sozialhilfe, Spenden und dem Verkauf von Merchandise-Artikeln seines Videoblogs.

Hegeler vertritt die Auffassung, er habe sich 2011 mit der Proklamation der natürlichen Person Detlev Clemens Hegeler Staatsangehöriger Deutsches Reich in eine sogenannte Selbstverwaltung nach UN Resolution A/RES/56/83 begeben. Da er mit diesem Verhalten keinen Erfolg hat, sendet er utopische Schadensersatzforderungen[1] an diverse Sachbearbeiter und behauptet offene Forderungen von über 10.259.800,00 Euro (plus Zinsen).[2] Ihm ist nach eigener Aussage bekannt, dass diese Forderungen derzeit nicht sehr erfolgversprechend sind, aber Hegeler ist fest überzeugt, er könne den offenen Betrag auch in nächsten Generationen vollstrecken, nachdem (so sein Wunschdenken) ein Deutsches Reich den gegenwärtigen Staat Deutschland ablösen wird. Einen zeitnahen Untergang der Bundesrepublik Deutschland prophezeit er in seiner Sendung namens WakeNews schon seit einigen Jahren, planmäßig zweimal pro Woche.

Leben

Hegeler wurde 1954 in Heepen geboren und war vor einem Studium der Betriebswirtschaftslehre Soldat in unbekannter Funktion bei der deutschen Luftwaffe. Im Jahr 1994 kam er als Diplom-Kaufmann und Angestellter eines Großkonzerns in die Schweiz. Dann machte er sich als Wirtschaftsberater selbständig, im Laufe der Zeit verlor er aber seine wichtigsten Kunden. Auf diese Weise gingen auch Hegelers Consulting-Unternehmen unter. Für seine Mißerfolge machte er wahlweise die Regierung, die Politik und/oder das Finanzsystem verantwortlich. Im Zuge seiner Recherchen zur Schuldfrage verlor er sich dabei in diversen Verschwörungstheorien und glaubte schon bald, dass die Welt von einer kleinen Elite, bestehend aus Lobbyisten der NWO (Neue Weltordnung) kontrolliert werde. Er vertritt die gängigen revisionistischen Theorien und reichsideologischen Ansichten, wobei er ohne fundierte Ausbildung und entsprechendes Hintergrundwissen der Meinung ist, er habe die absolute Deutungshoheit zu diesen Themen.

Siehe auch
Dunning-Krüger-Effekt

Hegeler als Journalist

Detlev Hegeler wird von zwei Polizisten aus der Wohnung geführt[3].

Gegenwärtig ist Hegeler der Meinung, als Presse oder Journalist zu arbeiten, obwohl er offensichtlich weder die nötigen Fähigkeiten erworben, noch publizierende Abnehmer für seine Arbeiten hat. Auf seiner Internetseite gibt er an:

 »Member of G.N.S. Press« | International Press Card 21-01-6920 8 IPC-EU | European Journalist Legitimation[4]

Dies bedeutet jedoch lediglich, dass Detlev Hegeler einen Vertrag mit dem in Ingolstadt ansässigen Unternehmen General News Service Network Association Inc. eingegangen ist. So heißt es dort bei der "Akkreditierung" / Anmeldung:

Inklusive ID-Card, Redaktionsbestätigung und PKW-Schild: Holen Sie sich den begehrten VIP-Status der Presse- und Medienbranche und profitieren Sie jrtzt (sic!) von den besonderen Privilegien. Der Jahresbeitrag wird nur anteilig berechnet und die einmalige Anmeldepauschale beträgt nur 127 Euro. Gleich anmelden und Vorteile sichern.

Desweiteren findet man in den AGBs[5]:

2. Das Angebot: Die Angebote des Dienstleisters sind freibleibend und unverbindlich. Etwaig zur Verfügung gestellte Gratis-Angebote/Gratis-Dienste können - ohne Angabe von Gründen verändert - oder zurück genommen werden.Der Dienstleister bietet Nutzer an, sich als Presse-Agent (Mitglied) zu akkreditieren. Die Akkreditierung ist kostenpflichtig. Der Nutzer erhält eine Auftragsbestätigung zur Vorab-Bezahlung. Im Zusammenhang mit einer Akkreditierung, erhält der Nutzer verschiedene Presse-Dokumente (Presse-Ausweis, PKW Presse-Schild, Akkreditierungs-Urkunde u. a.) zur freien Verfügung (...) Der Dienstleister kommt nicht für Kosten auf, die der Nutzer durch seine (selbständige) Arbeit produziert. Der Nutzer ist ausdrücklich weder Vertreter noch Angestellter des Dienstleisters und darf dies in keinster Weise Dritten gegenüber zum Ausdruck bringen oder vorspiegeln.

Diese "Akkreditierung" ist demnach nicht mit der bei einem Sportverein oder einer Messe zu verwechseln, wo er für eine konkrete Publikation zu berichten hätte.

Ansichten

Wie viele Reichsbürger ist Detlev Hegeler strikt gegen die gegenwärtige europäische Asylpolitik. Er vertritt die Meinung, Asylbewerber kämen ausschließlich aus finanziellen Interessen nach Europa. Den Diktator Adolf Hitler sieht Hegeler lediglich als eine zur damaligen Zeit gesteuerte Marionette, die ausschließlich Interessen von dubiosen Hintermännern vertrat. Er behauptet, die tatsächlichen Geschehnisse des 2. Weltkrieges werden grundsätzlich verfälscht und nur zu jeweiligen Propagandazwecken verwendet. Hegeler verharmlost in NS-verherrlichendem Geschichtsrevisionismus den Einfluss von Adolf Hitler auf diese schrecklichen Kapitel der deutschen Geschichte. Er behauptet, Hitler sei nur eine Spielfigur in einer weltumfassenden Finanzverschwörung und habe lediglich die Interessen seiner damaligen Geldgeber vertreten. Nach seiner Ansicht ist es nur die sogenannte "Wahrheitsbewegung", die diese Geheimnisse offen lege und darüber berichte. Die Geschehnisse um die sogenannten Rheinwiesenlager sieht Hegeler als bis heute von der Geschichtsschreibung nicht entsprechend gewürdigt. Auch in diesem Fall sei es lediglich die "Wahrheitsbewegung", die über dieses "wichtige Thema" berichte.

Die deutsche Verfassung (Das Grundgesetz) sieht Detlev Hegeler als nicht existent und ohne "Gültigkeitsbereich". Er meint, man müsse erst ein anderes Deutschland "erörtern"[sic], wobei er von einem Deutschen Reich in den Grenzen von 1937 träumt. Hegeler ist der Auffassung, man müsse ein Deutsches Reich re-organisieren und verweist dabei empfehlend auf die Gruppierungen der Kommissarischen Reichsregierungen. Weiter vertritt er auch die unter Geschichtsrevisionisten weit verbreitete Verschwörungstheorie, dass Deutschland "nach Völkerrecht"[sic] einen Friedensvertrag mit 52 Nationen benötige. Dass im Lehrbuch für Völkerrecht steht: "Jeder andere Vertrag kann die gleiche Wirkung haben",[6] wird von Detlev Hegeler konstant ignoriert. Wenig verwunderlich ist die Tatsache, dass Hegeler auch die Ansicht vertritt, Deutschland sei überhaupt kein Staat. Ebenso lehnt er auch die freiheitlich-demokratische Grundordnung konsequent ab.[7]

Hegeler verarbeitet ähnliche Gedanken dann gerne in seiner Sendung unter Titeln wie:

„Sind wir am Punkt der Selbstverteidigung angekommen?“

Internetaktivitäten

Hegeler betreibt seit März 2011 in seiner kleinen Wohnung in Basel das eigene Internet-Radio "WakeNews" (zweimal pro Woche) mit Verschwörungsideologischem Schwerpunkt der Staatsleugnung. Für seine eigenen Internetauftritte benutzt er verschiedene Domains: wakenews.tv[8], wakenews.net[9], wnanzeiger.net[10] und wakenews.de[11]. Gleiches gilt für die von Hegeler betriebenen Wordpress-Blos, wie mywakenews.wordpress.com[12], vugwakenews.wordpress.com[13], wnanzeiger.wordpress.com[14], wakenewsvital.wordpress.com[15], schuldnervereinigung.wordpress.com[16], wnradiotv.wordpress.com[17], aufgewachter.wordpress.com[18] und musicwakenews.wordpress.com.[19]

Nach den Sendungen verbreitet er die Aufzeichnungen als Upload auf mehreren Plattformen wie Youtube und Google Plus. In den sozialen Netzwerken ist er auf Facebook[20] (1315 LIKES - Stand 06.07.2015) und Twitter[21] (134 Follower - Stand 06.07.2015) aktiv.

Plattform Beitritt Abonnenten Aufrufe Verknüpft Follower Aufrufe Daten erfasst am
Youtube: Wecknachricht[22] 07.02.2009 5.195 198.162 Google Plus[23] 246 198.162 06.07.2015
Youtube: WakeNewsRadio[24] 19.11.2011 718 122.172 Google Plus[25] 49 2334 06.07.2015
Youtube: WakeNewsTV[26] 26.06.2012 806 140.971 Google Plus[27] 53 22.702 06.07.2015

WakeNews

Detlev Hegeler als rasender Reporter auf einer Esoterik-Messe

Wake News ist ein kommerzielles Ein-Personen- sowie nicht-kritisches Online-Medium, das vorwiegend Lügen und alte, lang durchgekaute Verschwörungstheorien zur deutschen Rechtslage verbreitet. Seit März 2011 organisiert Hegeler eine gleichnamige Internetradio-Show. Der erste Blogbeitrag ist aus dem Mai 2010.

Sendung

Die Sendungen, die er jeweils Dienstag und Donnerstag für zwei Stunden im Internet überträgt, bestehen meist zu gleichen Anteilen aus:

  • 30 Minuten: Musik
  • 30 Minuten: Erklärung seiner selbst erstellten bunten Grafiken
  • 30 Minuten: Vorlesen von Nachrichten aus dem Netz
  • 20 Minuten: Werbung und um Spenden betteln
  • 10 Minuten: Aktuelles, Termine, Allgemeines

Einen Großteil der Sendung verbringt Hegeler mit krampfhaftem Lachen.[28] Immer wieder ist er als Gast in anderen kommerziellen Sendeformaten mit ähnlichen Themenschwerpunkten, z.B. beim TV-Sender Schweiz5 oder bei Timetodo.ch eingeladen.

Themen

Hegeler sucht mit seiner Show die Öffentlichkeit und sein Werk zielt darauf ab, unsere bestehende Gesellschaftsordnung zu zersetzen, da diese für ihn persönlich als Verlierer nicht fair erscheint. So nutzt er allgemeine Themen der Unzufriedenheit und schürt den Hass innerhalb der Gesellschaft. Auf diese Weise hetzt er die Bevölkerung gegeneinander auf, statt diese zu ermutigen, konstruktiv an sich selbst zu arbeiten. Ein paar für Wakenews ganz übliche Themen sind:

„Sind wir am Punkt der Selbstverteidigung angekommen?“

So besucht er Schuldner und drängt sich beim Besuch des Gerichtsvollziehers stets als Presse und/oder Journalist in den Vordergrund. Anschließend berichtet er in teils verstörenden Sendungen über das, was er als Ungerechtigkeit empfindet.

Gemeinsam mit Gästen (meist auch säumige Schuldner) betreibt Hegeler auch immer wieder Hetze gegen einzelne Beamte und involvierte Sachbearbeiter. Schon öfter veröffentlichte er Namen und Fotos auf einer seiner Internetseiten und ermutigte die Zuhörer seiner Sendung, dort jeweils mit querulatorischen Motiven anzurufen. Dieses teils bedrohliche Nachstellen empfindet Hegeler als menschlich.

Vertrieb von Merchandise

Detlev Hegeler ist der Meinung, seine finanziellen Aktivitäten seien nicht-kommerziell. Seine aktuelle Preisliste widerspricht dem eindeutig:

Detlev Hegeler Screenshot aus einem Werbefilm für die eigenen Produkte
Produkt Anzahl Preis Extras
Aufkleber Oval 50 Stck. 5€ zzgl. Porto
Aufkleber Einsteiger-Paket[29] 80 Stck. 10€ zzgl. Porto
Aufkleber Fortgeschrittenen – Paket 150 Stck 15€ zzgl. Porto
Aufkleber Profi-Paket 350 Stck. 30€ zzgl. Porto
CD/ DVD „Best of Detlev“ 1 Stück 15€ zzgl. Porto + Handsigniert
Werbung schalten[30] 4 Wochen 20€ Bezahlung via Rheingold-Währung

Textilien vertreibt Detlev exklusiv auf Provisionsbasis zu extrem teuren Preisen über einen externen Onlineshop[31]

Hoodie Bomberjacke Weste Hose Kappe Kappe2 T-Shirt T-Shirt2
39.90€ 99.90€ 59.90€ 69.90€ 11.90 13.90€ 19.90€ 21.90€

Abrechnung

Hegeler forderte seine wenigen Zuschauer mehrfach auf, in Alufolie gewickeltes Geld in einem Briefumschlag an sein Schweizer Postfach zu versenden. Weiter gab es eine Spendenaktion, in der Jutta Lackhaus[32] ihr Konto für Hegelers Geldeingang bereitstellte. Seit Juli 2015 und nach etwas Kritik nannte Detlev Hegeler plötzlich einen bis dato unbekannten Verein mit eigenem Konto in der Schweiz als Zahlungsempfänger:

Stichwort Sticker – Spende | Verein zur Förderung internationaler freier Medien | PostFinance Schweiz | Kto.Nr.: 89-521766-7 | IBAN: CH56 0900 0000 8952 1766 7 | BIC: POFICHBEXXX

Für Detlev Hegeler bedeutet ein nicht-kommerzielles Projekt anscheinend, dass er einfach keine Rechnungen schreibt.

Ärger mit der Justiz

Detlev Hegeler verhaftet

Da das Treiben Hegelers keiner gültigen Rechtsgrundlage entspricht und nicht zuletzt, weil seine eigenen Rechtsansichten abwegig sind, kollidiert Detlev Hegeler des öfteren mit der Staatsmacht.

Schulden

Im Januar und Februar 2012 fanden am Basler Zivilgericht mehrere Termine gegen Hegeler statt. Er hatte es als seine patriotische Pflicht angesehen, Rechnungen nicht zu begleichen, um das "Schuldgeldsystem" zu Fall bringen zu können.[33]

Er schrieb dazu: «Im Rahmen der Aufklärung und Information über das Schuldgeldsystem aus dem Nichts ohne Gegenwert des privaten Bankenkartells habe ich damit angefangen mich – quasi als Versuchsperson – von Geldeintreibern, Kreditkartenunternehmen und Banken vor Gerichten verklagen zu lassen um so im Rahmen meiner ausgearbeiteten Argumentation zur Aufdeckung dieses betrügerischen Systems diese Informationen den Gerichten, der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Seit rund 3 Jahren bereite ich mich auf diese gerichtliche Auseinandersetzung vor, in der ich argumentiere, dass den Geld fordernden Klägern kein Schaden entstanden ist, da diese ja Geld aus dem Nichts, ohne Gegenwert erst dann schöpfen, wenn es verwendet wird und zwar fast ausschliesslich auf digitale Weise (d. h. In Form von Stromimpulsen). Da bei dieser Schaffung von schuldbasierten Geldes also vorher gar nichts da war und auch nach der Schöpfung dieses an sich wertlos ist, da auch in Form von barem Geld der Materialwert (max. 2% des Gesamtvolumens dieses Schuldgeldes) des Metalls und des Papiers unerheblich ist, sieht man davon ab, dass Dritte dafür Waren oder Dienstleistungen aushändigen, kann der Schöpfer von „Nichts“ auch nur „Nichts“ von mir zurück erhalten. Das klingt doch logisch, oder?»

Hausdurchsuchung & Beschlagnahme

Mai 2012: Detlev Hegeler ist empört. Letzte Woche erhielt der Deutsche in seiner Basler Wohnung Besuch von der Polizei. «Ein ganzes SWAT-Team ist bei mir eingedrungen», beschreibt Hegeler den «Überfall», wie er es nennt. Die 15 bis 20 bewaffneten Beamten hätten bei der anschliessenden Hausdurchsuchung sämtliche Computer, Kameras und Datenträger mitgenommen. «Und ich durfte die Aktion nicht einmal filmen», ärgert sich der Mittvierziger. Die Höchststrafe für einen investigativen Journalisten wie ihn. Üble Nachrede wirft ihm ein deutscher Staatsanwalt vor, auf dessen Rechtshilfebegehren hin die Basler Polizei nun sein Equipment konfisziert hat. Zitat: «Ich bin wohl in einer meiner Sendungen jemandem zu sehr auf den Schlips getreten», vermutet er. «Wahrscheinlich in jener Sendung, in der ich die ungerechte Behandlung von Hartz-IV-Empfängern in einem Lörracher Job-Center anprangerte.»[34]

Üble Nachrede

Hegeler wurde im Jahr 2015 wegen übler Nachrede (§186 StGB) zu 40 Tagessätzen verurteilt. Nachdem er bei einem anderen Staatsleugner als Journalist auftreten wollte, wurde er vor Ort von der Polizei festgenommen. Er wurde anschließend einige Tage später von der Unterstützerin Jutta Lackhaus für 450€ "freigekauft". Noch vor der JVA hielt er die erste Videoansprache und erzählte, wie seine sexuellen Annäherungsversuche bei den Wärtern missglückten.[35] Auch plante er, jedem einzelnen Angestellten der JVA eine Kostenforderung (Schadenersatz) per Fax zu übersenden. Mit großen Worten kündigte er an, von jedem Beteiligten einen Betrag von ~20.000.000€ zu fordern. Den kurzen Gefängnisaufenthalt empfindet er als Belobigung, da er weiter der Meinung ist, seine unprofessionelle Sendung werde eine einflussreiche Person beeindrucken, die ihm persönlich mit diesem Akt der gnadenlosen Willkür schaden wolle. Das angesprochene Video nach der vorzeitigen Haftentlassung könnte dabei eventuell wieder den Tatbestand der Üblen Nachrede erfüllen.

Illegale Videoaufzeichnungen

Detlev Hegeler - illegale Aufzeichnungen im Youtube-Kanal

Detlev Hegeler veröffentlichte am Abend des 28.06.2015 ein für Reichsbürger typisches Youtube-Video über den lachhaften Versuch, einen Gerichtsvollzieher von der eigenen absurden Rechtsauffassung zu überzeugen.

Der illegal angefertigte Mitschnitt befindet sich im WakeNews-Kanal von Detlev Hegeler. Die so bezeichnete „Menschliche Runde“ endet damit, dass der Gerichtsvollzieher sich nun über das Gericht einen Durchsuchungsbeschluss beiholen und anschließend, wenn nötig unter polizeilicher Begleitung, die Vollstreckung fortführen wird.

Jutta Lackhaus

Jutta Lackhaus: Spendenaktion für Hegeler

Die Dipl.-Ökonomin Jutta Lackhaus (Spitzname Lacky) unterbreitete allen interessierten Spendern das Angebot, auf jeden für Hegeler eingezahlten Betrag noch 20% aufzuzahlen. Auch war es Jutta Lackhaus, die Hegeler gegen 450€ aus der JVA vorzeitig befreite. Lackhaus arbeitet als Steuerberaterin und vertritt die gleichen abwegigen Theorien wie Detlev Hegeler. Auch Jutta Lackhaus hatte schon Besuch vom Gerichtsvollzieher, da sie sich weigerte, eine Strafe von 15€ wegen Falschparkens zu zahlen. Letztlich zahlte sie sogar 45€, da von der zusätzlich helfenden Polizei erst ein Schlüsseldienst hinzugezogen werden musste, damit die Vollstreckung wegen 15€ vollzogen werden konnte. Diesen absurden Fall stellte sie auch mit sich selbst in der Opferrolle während einer entsprechenden WakeNews-Sondersendung vor. In hetzerischer Weise benannten Hegeler und Lackhaus den Polizeibeamten als "Schreihals der Woche" und veröffentlichten Foto und Namen des Beamten auf der WakeNews-Internetseite. Hegeler forderte die Zuhörer dazu auf, persönlich mit dem Polizeibeamten in Kontakt zu treten und angebliche Ungerechtigkeiten am Telefon direkt anzuprangern. Hegeler empfiehlt Lackhaus, einen Schadensersatzvertrag mit Kostennote zu versenden. Hegeler ist dabei voll in seinem Element, beschimpft den Beamten geradezu und auch die Dipl.- Ökonomin Jutta Lackhaus hält sich mit Hetze nicht zurück.

Ein satirisch gekürzter Zusammenschnitt der Sendung findet sich auf Youtube.[36]

Leseprobe Detlev Hegeler

Es handelt sich nicht um einen gewerblichen Vertrieb, sondern um eine Unterstützung als Kostenausgleich für die Produktionen meiner Sendungen, auch für Fahrtkosten, Material uvm.! Bitte Liste ausdrucken/-füllen (ankreuzen, Anzahl) und einsenden mit abgezählter Summe in Scheinen (€, CHF, RG) zzgl. jeweiliges Porto an: Wake News, D. Hegeler, Postfach 267, CH-4005 Basel
Gelbe Briefe immer ungeöffnet zurück schicken

Trivia

Detlev Hegeler vertritt und verbreitet eine Vielzahl von absurden und abwegigen Theorien zur gegenwärtigen Rechtslage. Teilweise wurden die von ihm gestreuten Lügen von einigen Internetaktivisten aufgegriffen und widerlegt.

  • Die Lügen von WakeNews und Detlev Hegeler - Gerichtsvollzieher & Beamtenstatus[37]
  • Die Lügen von WakeNews und Detlev Hegeler - UN Resolution A/RES/56/83[38]

Natürlich werden auch sämtliche anderen Verschwörungstheorien zur Rechtslage, die Hegeler in seinen Aktivitäten anführt, im kostenlosen Buch "Vorwärts in die Vergangenheit von Gerhard Schuhmacher" gründlich analysiert und widerlegt. In seiner Unfähigkeit wirft Detlev Hegeler dem Sonnenstaatland "Informellen BETRUG"(?) vor.[39]

Weblinks

Galerie

Quellennachweise

  1. [https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=1557.msg53980#msg53980 Beitrag im Sonnenstaatlandforum
  2. https://wnanzeiger.files.wordpress.com/2014/08/d-79539-lorenz-wolfram-lc3b6rrach-dch-20140714.pdf
  3. https://www.youtube.com/watch?v=Dkiyp6pfp80
  4. https://mywakenews.wordpress.com/about/
  5. http://www.presseausweis.com/data/webdata/pdf_downloads/agb.pdf
  6. https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=1549.0
  7. https://www.youtube.com/watch?v=WwpUFHyMBzA
  8. wakenews.tv
  9. wakenews.net
  10. wnanzeiger.net
  11. wakenews.de
  12. https://mywakenews.wordpress.com/
  13. https://vugwakenews.wordpress.com
  14. https://wnanzeiger.wordpress.com/
  15. https://wakenewsvital.wordpress.com/
  16. https://schuldnervereinigung.wordpress.com/
  17. https://wnradiotv.wordpress.com/
  18. https://aufgewachter.wordpress.com/
  19. https://musicwakenews.wordpress.com
  20. https://www.facebook.com/pages/Wake-news/214657845272429
  21. https://twitter.com/WakeNewsRadio
  22. https://www.youtube.com/user/Wecknachricht
  23. https://plus.google.com/102160977710901324363/posts
  24. https://www.youtube.com/user/WakeNewsRadio
  25. https://plus.google.com/114623188882947991541/
  26. https://www.youtube.com/user/WakeNewsTV
  27. https://plus.google.com/104152254318058730407/posts
  28. https://www.youtube.com/watch?v=sgeL3TwkU44
  29. https://mywakenews.wordpress.com/2015/06/30/neue-sticker-von-wake-news-jetzt-in-2-grossen-erhaltlich/
  30. http://wakenews.net/html/werbung.html
  31. http://laufteufel.de/
  32. https://wiki.sonnenstaatland.com/wiki/Datei:Jutta-lackhaus.PNG
  33. Blog "Schuldnervereinigung": https://schuldnervereinigung.wordpress.com/page/13/
  34. http://bazonline.ch/basel/stadt/Die-wollen-mich-mundtot-machen/story/27160176
  35. https://www.youtube.com/watch?v=3NyR-wVIuF8
  36. https://www.youtube.com/watch?v=FoTPhAIZsag
  37. https://www.youtube.com/watch?v=0RqYEyXaYnU
  38. https://www.youtube.com/watch?v=r7myZf5UoYo
  39. https://www.youtube.com/watch?v=LmLT9e3nhyA