Reichsbürger Statistik

Aus Sonnenstaatland-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Information.png Dieser Artikel wird kontinuierlich aktualisiert und erweitert.
zuletzt geändert am 12.11.2017 von Das Chaos (Diskussion)
SSL Reichsbürger Statistik Deutschland

Die Seite Reichsbürger Statistik soll neben einer eigenen Einschätzung von SonnenstaatlandSSL auch einen allgemeinen Überblick über Zahlen und Personenstärke der deutschen Reichsbürgerbewegung geben. Auch werden Staatsverweigerer in Österreich und Freemen in der Schweiz betrachtet.

Reichsbürger wurden von Medien und Behörden lange Zeit nur als ein Randphänomen des Rechtsextremismus angesehen. Bundesweite Beachtung fand die Reichsbürgerbewegung mit den Vorfällen um Wolfgang Plan und Adrian Ursache. Erst seit ca. 2016 findet eine einheitliche Überwachung durch den bundesdeutschen Verfassungsschutz statt.

Gegenwärtig existiert eine hohe Dunkelziffer.

Es werden folgend Daten aus Medien und öffentlichen Regierungsstellen gelistet.

Allgemeiner Überblick

Sonnenstaatland Statistik Öffentliche Zahlen aus Medien und Behörden
Es gibt
ca. 29.300
Reichsbürger in Deutschland
Personenstärke
ca. 8.500 - 40.000
Reichsbürger in Deutschland
Rechtsextreme
ca. 850
Personen
Straftäter
ca. -
Vorfälle
Waffen
ca. 700
Personen
Beamte
ca. -
Personen
Berlin 1.000 500 100 68 - -
Brandenburg 1.000 550 - - - -
Bayern 10.000 2.700 - 5.000 40 - 350 18
Baden-Württemberg 4.000 650 - 2.000 - - 100 -
Saarland 200 100 16 - - -
Rheinland-Pfalz 1.000 264 - 407 - - 40 4
Hessen 2.000 700 - 740 70 - 70 -
Thüringen 2.000 550 - 1.000 47 86 35 -
Sachsen-Anhalt 200 100 - - - 7
Nordrhein-Westfalen 3.000 500 - 1.000 - 143[1] - -
Sachsen 1.000 750 - 250 55 -
Niedersachsen 3.000 500 - 1.300 550 - 109 -
Bremen 100 10 - 100 - - - -
Hamburg 100 120 8 - - -
Schleswig-Holstein 100 50 - - - -
Mecklenburg-Vorpommern 600 300 - 24 - -
Ausland:
Österreich ca. 4.000 ca. 280 - 1.400 - - - -
Schweiz: ca. 1.000 ca. 300 - - - -
Stand: Mai 2017 - Eigene SSL Statistik Stand: Mai 2017 - Öffentliche Zahlen aus Medien und Behörden

Deutschland

  • Gegenwärtig liegt die vermutete Zahl der Reichsbürger in Deutschland bei ca. 8500 bis 40.000 Personen.
  • Der Anteil von rechtsextremistischen Reichsbürgern wird im Bereich von ca. 600 Personen vermutet.
Datum Anzahl Reichsbürger Quelle
12.10.2017 Laut Verfassungsschutz gibt es bundesweit insgesamt 15.000 Reichsbürger. Etwa 1000 Reichsbürger verfügen über eine Waffenbesitzkarte. (Stand 30.09.2017) Tagesspiegel.de: Deutlich mehr Reichsbürger als gedacht
05.05.2017 Laut Verfassungsschutz gibt es bundesweit 700 Reichsbürger, die Inhaber waffenrechtlicher Erlaubnisse sind. Da wäre eine Prüfung vor Erteilung einer waffenrechtlichen Erlaubnis sehr hilfreich gewesen. Sie hätte möglicherweise sogar Leben und Gesundheit von Polizeibeamten gerettet. hallespektrum.de: Schumbadibummbumm – wir ballern hier rum
05.05.2017 bezifferten die bundesdeutschen Innenministerien der Bundesländer die Zahl der sogenannten Reichsbürger, in dem von diesen als Bundesrepublik Deutschland abgelehnten Staat, auf insgesamt 8500. berlinertageszeitung.de: Reichsbürger, Verfassung und die Frage - ist alles so einfach?
03.05.2017 Waffen: Bundesweit stehen etwa 8500 „Reichsbürger“ im Visier der Behörden. Das ergab eine Umfrage der Zeitung „Die Welt“. allgemeine-zeitung.de: Land will „Reichsbürger“ die Waffen wegnehmen
21.04.2017 Bundesweit geht der Verfassungsschutz von rund 10 000 Szene-Anhängern aus. t-online.de: Mehr "Reichsbürger" im Visier des Verfassungsschutzes
23.02.2017 Das Bundesamt für Verfassungsschutz rechnet der Bewegung rund 10.000 Menschen zu. rbb-online.de: Behörden entziehen 'Reichsbürgern' den Waffenschein
08.02.2017 "Wir rechnen derzeit rund 10.000 Personen der 'Reichsbürger'-Szene zu", sagte der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV), Hans-Georg Maaßen. Bei 500 bis 600 Personen davon handele es sich um Rechtsextremisten. Spiegel Online: Polizei geht mit Razzia gegen "Reichsbürger" vor
08.02.2017 Das Bundesamt für Verfassungsschutz rechnet der „Reichsbürger“-Szene rund 10.000 Menschen zu. Bis zu 600 von ihnen seien Rechtsextremisten. Bayernkurier.de: Schlag gegen Reichsbürger-Bewegung
26.01.2017 Ihre Zahl ist zuletzt stark gestiegen. Der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, beziffert die Zahl im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur aktuell auf rund 10 000 – Tendenz steigend. In Baden-Württemberg zählte das LKA nach einer Auswertung Ende 2016 mehr als 650 polizeiauffällige Reichsbürger. Südwest Presse swp.de: Was ist die Szene der Reichsbürger? Fragen und Antworten
25.01.2017 Die Zahl der «Reichsbürger» ist in den vergangenen Jahren gestiegen. Der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, beziffert die Zahl im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur aktuell auf rund 10 000 - Tendenz steigend. 500 bis 600 von ihnen zählen die Verfassungsschützer zu den Rechtsextremisten. bkz-online.de: Gefahr von Rechts: «Reichsbürger», Wirrköpfe und Extremisten
13.12.2016 Die Zahl der „Reichsbürger“ in Deutschland wächst: Mindestens 4500 Anhänger dieser Bewegung gibt es derzeit in Deutschland. Das ergab eine Umfrage der „Rheinischen Post“ bei den Innenministerien und Verfassungsschutzbehörden der Länder. welt.de: Zahl der „Reichsbürger“ in Deutschland vervierfacht sich
01.12.2016 4.990 Personen taz, Stand 12/2016 / Grafik:BR
19.11.2016 Von 40.000 Reichsbürgern in Deutschland gehen die Gerichtsvollzieher aus – eher von mehr. Thüringer Allgemeine: „Ich kann ja mal deine Kinder aus dem Kindergarten abholen“ - Von 40.000 Reichsbürgern in Deutschland gehen die Gerichtsvollzieher aus – eher von mehr
01.11.2016 Der Verfassungsschutz schätzt die Zahl der Reichsbürger bundesweit auf ca. 1000; ein kleiner Teil davon sind radikale Aktivisten. Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen ezw-berlin.de: Reichsbürgerbewegung
31.10.2016 Eine Umfrage der dpa bei den Innenministerien und Sicherheitsbehörden der Länder ergab, dass der "Reichsbürger"- Bewegung bundesweit mindestens 1100 Personen zuzuordnen sind. Allerdings fehlten aus 7 der 16 Länder zunächst konkrete Angaben. idowa.de: Polizei geht gegen «Reichsbürger» in eigenen Reihen vor
21.10.2016 Im Juli dieses Jahres antwortete die Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken: "Aufgrund der Zersplitterung und Heterogenität liegen zur 'Reichsbürgerszene' keine belastbaren Gesamtzahlen zum Personenpotenzial vor." Knapp vier Jahre zuvor hieß es: "Hinsichtlich des extremistischen Anteils geht die Bundesregierung mit aller Vorsicht von einer unteren dreistelligen Zahl aus." Die Deutsche Presse-Agentur berichtet unter Berufung auf mehrere Innenministerien und Sicherheitsbehörden der Länder, dass der Bewegung bundesweit mindestens 1100 Personen zuzuordnen sind. n-tv.de: Die "Reichsbürger" und ihre krude Ideologie
16.07.2016 "Aufgrund der Zersplitterung und Heterogenität liegen zur „Reichsbürgerszene“ keine belastbaren Gesamtzahlen zum Personenpotenzial vor. " Deutscher Bundestag: Drucksache 18/9161
08.07.2016 "3. Aufgrund der Zersplitterung und Heterogenität liegen zur "Reichsbürgerszene" keine belastbaren Gesamtzahlen zum Personenpotential vor" BT-Drucksache 18/8941 Bundesministerium des Inneren
14.10.2015 "Seriöse Zahlenangaben" zur Anzahl von Reichsideologinnen und -ideologen, schrieb das Bundesinnenministerium im Jahr 2012, seien auf dieser Grundlage nicht möglich. bpb.de: Zwischen Verschwörungsmythen, Esoterik und Holocaustleugnung – die Reichsideologie
28.09.2015 "Aufgrund der Zersplitterung und Heterogenität der „Reichsbürgerbewegung“ sind belastbare Zahlenangaben zum Personenpotenzial nicht möglich. Hinsichtlich des extremistischen Personenanteils geht die Bundesregierung von einer Zahl im niedrigen dreistelligen Bereich aus." Deutscher Bundestag Drucksache 18/6166
01.01.2015 "Das Phänomen tritt bundesweit auf, und es ist unklar, wie viele Personen man dem Spektrum zurechnen kann" Bund freier Waldorfschulen - "Die Reichsbürgerbewegung"
28.10.2014 "man gehe «mit aller Vorsicht von einer unteren dreistelligen Zahl» an aktiven Reichsbürgern aus" nzz.ch: Neue Züricher Zeitung: Beunruhigende Parallelgesellschaft
18.10.2014 "Die genaue Anzahl von Reichsideologinnen und -ideologen in der Bundesrepublik kann niemand angeben. Ganz allgemein lässt sich jedoch feststellen, dass dieses Phänomen bundesweit auftritt." blog.zeit.de: Die Reichsbürger: Skurril und gefährlich
12.10.2014 "Sucht man im Internet nach Akteuren der sogenannten Reichsbürgerbewegung, stößt man auf eine unüberschaubare Anzahl an Organisationen, Einzelkämpfern und vermeintlichen Aufklärungsfilmen." derFreitag: Gegen den Staat
31.03.2014 "93 ähnliche Gruppierungen soll es mittlerweile geben, die den Staat Bundesrepublik Deutschland ablehnen. Mit Tausenden von Anhängern, deren Zahl laut Verfassungsschutz ständig wächst." 3sat.de: Die Reichsbürger: Eine Bewegung gegen den deutschen Staat
03.02.2014 "Das Bundesinnenministerium geht bundesweit von mehreren hundert Mitgliedern aus." Bundeszentrale für politische Bildung - Glossar: Reichsbürgerbewegung
20.12.2012 "Aufgrund der Zersplitterung und Heterogenität der „Reichsbürgerbewegung“ sind seriöse Zahlenangaben zum Personenpotenzial nicht möglich. Hinsichtlich des extremistischen Anteils geht die Bundesregierung mit aller Vorsicht von einer unteren dreistelligen Zahl aus." Deutscher Bundestag: Drucksache 17/11970
17.06.2007 "Inzwischen ist die Zahl der "Reichsregierungen" nicht mehr genau feststellbar, zumal es nicht nur "Regierungen" gibt bzw. gab" KRR-FAQ

Berlin

  • Gegenwärtig liegt die vermutete Zahl der Reichsbürger in Berlin bei ca. 400 Personen.
  • Der Anteil von rechtsextremistischen Reichsbürgern wird im Bereich von ca. 100 Personen vermutet.
Datum Anzahl Reichsbürger Quelle
07.06.2017 In Berlin zählt der Verfassungsschutz insgesamt rund 400 Reichsbürger, darunter ca. 100 Rechtsextremisten (...) Verfassungsschutz Berlin: Reichsbürger und Selbstverwalter: Verfassungsfeinde im Kampf mit der Demokratie
06.05.2017 Wie der Tagesspiegel unter Berufung auf eine Anfrage des Abgeordneten Tom Schreiber (SPD) an die Senatsinnenverwaltung berichtet, wird aktuell von 500 bekennenden Reichsbürgern in der Hauptstadt ausgegangen. Von ihnen wird etwa ein Fünftel der rechten Szene zugeordnet WERDEN IMMER MEHR REICHSBÜRGER IN BERLIN ZUM PROBLEM?
06.05.2017 Die Innenverwaltung geht davon aus, dass in Berlin 400 Menschen als „Reichsbürger und Selbstverwalter“ einzustufen sind. Das geht aus einer Parlamentarischen Anfrage des SPD-Abgeordneten Tom Schreiber hervor. Demnach werden von den 400 Reichsbürgern 100 der rechtsextremen Szene zugerechnet. Radikale in Berlin Senat zählt 400 "Reichsbürger" in der Hauptstadt
04.05.2017 In Berlin gibt es etwa 400 sogenannte "Reichsbürger". (...) Etwa 100 von ihnen werden als rechtsextremistisch eingestuft. berliner-zeitung.de: "Reichsbürger" 400 Personen in Berlin erkennen Bundesrepublik nicht an
25.01.2017 “Laut Verfassungsschutz gibt es in Berlin etwa 100, deutschlandweit etwa 10 000 Reichsbürger.” bz-berlin.de: Berliner bei Razzia gegen Reichsbürger festgenommen
11.01.2017 Insgesamt liege das aktuelle Personenpotenzial der Reichsbürgerszene in Berlin im unteren dreistelligen Bereich, schreibt die Senatsverwaltung in der Antwort. Allerdings sei in letzter Zeit eine „personelle Ausweitung“ festzustellen, die sich auch „außerhalb des rein rechtsextremistischen Spektrums“ bewege. Im letzten Verfassungsschutzbericht hieß es hingegen noch, die Szene finde „aufgrund ihrer kruden Theorien und ihres speziellen Auftretens kaum positive Resonanz“. (...) Die Zahl der von Reichsbürgern begangenen Straftaten steigt jedenfalls auch in Berlin: Während die Polizei im Jahr 2015 neun Delikte zählte, erhöhte sich die Zahl 2016 auf 16. Darunter befinden sich vier Fälle von Körperverletzung, zwei davon schwer, außerdem mehrere Propagandadelikte, drei Fälle von Volksverhetzung sowie Sachbeschädigung, Beleidigung und Urkundenfälschung. taz.de: Reichsbürger in der Berliner Polizei - Staatsdiener gegen den Staat.
01.12.2016 100 Personen taz, Stand 12/2016 / Grafik:BR
23.10.2016 In Berlin beobachtet der Verfassungsschutz rund 100 rechtsextremistisch auffällige Mitglieder der Bewegung. Berlinjournal: Reichsbürger: Sprengstoff in Berlin, stiller Alarm in Brandenburg
20.10.2016 In Berlin beobachtet der Verfassungsschutz rund 100 rechtsextremistisch auffällige Mitglieder der Bewegung. rbb/24: "Die Reichsbürger machen unglaublichen Stress"
09.10.2014 “Parallel dazu demonstrierten vor dem Reichstag im Bezirk Mitte ca. 300 Angehörige der sogenannten „Reichsbürger“-Szene unter dem Motto: „Einheit nicht erfolgt – Befreiung der Kolonie – Wiederherstellung der Souveränität – Kein Krieg mit Russland – GG 146 – GG 139 – Heimat und Weltfrieden.“” berlin.de: Mitteilung des Verfassungsschutz Berlin
01.04.2016 “In Berlin sind derzeit ca. 100 Reichsbürger, weitgehend ohne Organisationsbezug, aktiv.” berlin.de: Verfassungsschutzbericht 2016 Berlin
01.04.2014 Bei der „Reichsbürgerbewegung“ handelt es sich um eine äußerst heterogene und unübersichtliche Szene, in der mehrere Einzelpersonen, aber auch tatsächliche und fiktive Personenzusammenschlüsse wie die „Exilregierung Deutsches Reich“, die „Kommissarische Reichsregierung des Staates 2tes Deutsches Reich“ oder das „Fürstentum Germania“ aktiv sind. (...) In Berlin traten Anhänger der RBB auch zweimal öffentlich auf. Am 25. August nahmen einzelne Reichsbürger an einem nichtextremistischen „Berliner Marsch gegen Chemtrails und Geoengineering“ teil und versuchten mit eigenen Flugblättern ihre Ideologie zu verbreiten. Am 13. September versammelten sich etwa 80 der RBB zuzurechnende Personen, die aus dem gesamten Bundesgebiet angereist waren, auf dem Platz der Republik. Diese Aktion war zunächst im Internet als „Manifestation - Freiheit für alle Menschen, für Heimat und Frieden“ beworben worden. Da die diesbezüglich angemeldete Kundgebung allerdings nicht genehmigt worden war, ging die Polizei mit Platzverweisen gegen die vor dem Reichstag erschienenen „Reichsbürger“ vor, die daraufhin zwei Spontan-Kundgebungen außerhalb des befriedeten Bezirks abhielten. Insgesamt trat die „Reichsbürgerbewegung“ damit im vergangen Jahr wesentlich offensiver und aggressiver als zuvor auf. Offensichtlich gaben sich Teile der RBB nicht mehr damit zufrieden, ihren Ideologiemix aus revisionistischen, antisemitischen und verschwörungstheoretischen Positionen in ihren Privaträumen oder den Hinterzimmern von Kneipen zu pflegen. Gezielt wurden die Öffentlichkeit und die Auseinandersetzung mit Behörden und Gerichten gesucht. Auch wenn in Berlin noch keine gefestigten Strukturen der RBB existieren, werden sich Einzelpersonen weiter um die Verbreitung ihrer Ideologie bemühen und die Bundesrepublik Deutschland zu delegitimieren versuchen. Berlin.de: Verfassungsschutzbericht 2013 Berlin
21.06.2013 Zu den Versuchen von so genannten „Reichsbürgern“, „Reichsbewegungen“ oder „Reichsregierungen“, sich gegenüber Ämtern oder Amtspersonen als Angehörige eines Phantasiestaatswesens auszuweisen, werden keine gesonderten Statistiken erhoben. Daher kann der Senat hierzu keine validen Angaben machen. Kleine Anfrage der Abgeordneten Clara Herrmann (GRÜNE) Drucksache 17 / 12 309
01.01.2013 Seit Februar 2012 wurde an unterschiedliche Empfänger in Berlin ein achtseitiges Schreiben „Ausweisung aus Deutschland“ der sogenannten „Reichsbewegung“, adressiert (...) Da das Schreiben auf der Internetseite der „Neuen Gemeinschaft von Philosophen“ als Download angeboten wurde, kann nicht zwingend davon ausgegangen werden, dass es sich bei den Absendern um ein und denselben Täterkreis handelte. Insgesamt wurden in Berlin 52 derartige Sachverhalte bekannt. (...) Eine weitere Gruppe der „Reichsbürgerbewegungen“, bei der zwei Berliner Personen im Juli 2012 im Rahmen polizeilicher und ordnungsbehördlicher Maßnahmen in Erscheinung traten, ist das „DPHW - Deutsche Polizei Hilfswerk“. berlin.de Polizei Berlin: Lagedarstellung Politisch motivierte Kriminalität in Berlin 2012
01.01.2013 Zudem existiert auch eine große Zahl an eigenen Ausweisen, Kennzeichen oder sonstigen Phantasiedokumenten, die von einzelnen - nicht selten zerstrittenen und miteinander konkurrierenden Gruppierun gen der „Reichsbürgerbewegung“ erstellt und von den jeweiligen „Reichsbürgern“ gekauft werden müssen. Bei polizeilichen Kontrollen werden daher immer wieder „Amtsausweise“ oder manipulierte PKW Kennzeichen festgestellt. (...) Neben einigen so genannten „Reichsregierungen“ existieren in Berlin auch verschiedene Kleinstgruppen, in denen krude Verschwörungstheorien zirkulieren, die zum Teil auch über das Internet verbreitet werden. Diese Gruppierungen oder Einzelpersonen sind jedoch untereinander kaum vernetzt. Die Aktivitäten der „Reichsbürger“-Szene in Berlin sind schwerpunktmäßig darauf gerichtet, Gerichte und Behörden in unregelmäßigen Abständen mit sinnlosen Schreiben oder Anträgen zu überziehen. Im Jahr 2012 wurden mutmaßlich von Angehörigen der „Reichsbürger“-Szene u.a. an islamische Einrichtungen Drohbriefe mit der Aufforderung, Deutschland zu verlassen, verteilt. Ein Angehöriger eines Phantasiestaates hortete bis Mitte 2012 auf seinem Grundstück in Neukölln Sprengstoff, ohne dafür eine behördliche Genehmigung zu besitzen. Bei der Durchsuchung des Geländes wurden Polizei und Ordnungsamt durch „Reichsbürger“ bedroht. berlin.de Flyer Reichsbürgerbewegung
01.04.2009 “Nach dem Verbot des VRBHV wurden von dessen Berliner Mitgliedern keine koordinierten Aktivitäten mehr festgestellt.” berlin.de: Verfassungsschutzbericht 2008 Jahresbericht Endfassung - Senatsverwaltung für Inneres und Sport
01.03.2006 Der „Verein zur Rehabilitierung der wegen Bestreitens des Holocaust Verfolgten“ (VRBHV) wurde am 9. November 2003 in Vlotho (Nordrhein-Westfalen) gegründet. Der Verein hat seinen Sitz in Berlin. Vorsitzender ist der Schweizer Revisionist Bernhard Schaub, der seit Jahren regelmäßig bei Vortragsveranstaltungen und Demonstrationen von Rechtsextremisten als Redner auftritt und mehrere Artikel und Bücher verfasste, in denen der Holocaust geleugnet wird Geschäftsführer ist ein Berliner Rechtsextremist.(...) Führender Kopf und Initiator des Vereins ist Horst Mahler. Das Konzept trägt Mahlers Handschrift und er verfasst nahezu alle Texte des VRBHV. (...) Als tatsächlicher Zweck des VRBHV wird daher in der Gründungserklärung angegeben: „Reichsbürger treten dem VRBHV bei, um endlich den Allgemeinen Volksaufstand zur Wiedererlangung der Handlungsfähigkeit des deut schen Reiches durch einen organisierten und geordneten Angriff auf die Auschwitzlüge als dem Fundament der Fremdherrschaft über das Deutsche Reich zu beginnen.“ (...) Mitgliederzahl Berlin: unter 20 (2004: unter 20) berlin.de: Verfassungsschutzbericht 2005 Senatsverwaltung des Inneren
15.08.2000 "Mehr als 100 Männer und Frauen haben sich der "kommissarischen Reichsregierung" angeschlossen." Die Reichsminister drohen mit dem Tod

Brandenburg

  • Gegenwärtig liegt die vermutete Zahl der Reichsbürger in Brandenburg bei ca. 440 Personen.
Datum Anzahl Reichsbürger Quelle
06.05.2017 In Brandenburg hat das Landeskriminalamt aktuell 440 Reichsbürger registriert und rechnet wegen tieferer Prüfungen bis Jahresende mit 500. Im Jahr 2016 waren es 300. Radikale in Berlin Senat zählt 400 "Reichsbürger" in der Hauptstadt
28.03.2017 Bislang ist in Brandenburg noch kein Polizeibeamter wegen "Reichsbürgerschaft" entlassen worden. Das bestätigte ein Sprecher des Innenministeriums in Potsdam. Gleichzeitig korrigierte Minister Karl-Heinz Schröter (SPD) jüngst die Zahl der in Brandenburg bekannten Reichsbürger von 300 auf 440 nach oben. Die Dunkelziffer sei zudem hoch. Märkische Onlinezeitung: Polizeischule entlässt Reichsbürger
22.03.2017 Die Zahl der Anhänger der vom Verfassungsschutz beobachteten Szene beläuft sich nach aktuellen Erkenntnissen der Sicherheitsbehörden in Brandenburg auf 440. Das sagte Polizeipräsident Hans-Jürgen Mörke am Mittwoch in Potsdam. Märkische Allgemeine: Deutlich mehr Reichsbürger in Brandenburg
23.02.2017 In Brandenburg sind nach Erkenntnissen des Verfassungsschutzes rund 300 Menschen in der "Reichsbürger"-Szene aktiv. Der Behörde seien fünf Gruppierungen von sogenannten Reichsbürgern bekannt, erklärte Michael Hüllen, Experte vom Brandenburger Verfassungsschutz, rbb-online.de Behörden entziehen 'Reichsbürgern' den Waffenschein
08.02.2017 Das brandenburgische Innenministerium geht davon aus, dass in dem Bundesland etwa 300 Menschen dem Milieu angehören. Spiegel.de: Polizei geht mit Razzia gegen "Reichsbürger" vor
01.12.2016 300 Personen taz, Stand 12/2016 / Grafik:BR
28.11.2016 "2012: ohne Personenpotenzial
2013: 100 (teilweise geschätzt)
2014: 150 bis 200 (teilweise geschätzt)
2015: 300 (teilweise geschätzt)"
Landtag Brandenburg Drucksache 6/5483
01.11.2016 In Brandenburg sind der Behörde zufolge etwa 200 "Reichsbürger" aktiv. Das klingt wenig, aber der Landesverfassungsschutz warnt vor einer Radikalisierung der Szene. Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung - Reichsbürger, Die
23.10.2016 In Brandenburg seien inzwischen etwa 300 sogenannte Reichsbürger bekannt, sagte der Sprecher des Verfassungsschutzes, Heiko Homburg, der rbb-Welle Antenne Brandenburg. Unter diesen Reichsbürgern steige die Gewaltbereitschaft immer weiter an. Berlinjournal: Reichsbürger: Sprengstoff in Berlin, stiller Alarm in Brandenburg
19.10.2016 In Brandenburg ist die Szene weit umtriebiger, sie beläuft sich nach Schätzungen des Innenministeriums auf 200 bis 300 Personen. "Die Aggressivität der Szene wächst", sagte ein Sprecher des Innenministeriums der Morgenpost. Es gebe eine "ganz klare Affinität zu Waffen". Morgenpost.de: Auch in Berlin und Brandenburg sind die "Reichsbürger" aktiv
18.05.2016 Der Verfassungsschutz geht derzeit von 180 bis 200 Personen in Brandenburg aus, die sich diesem Milieu zugehörig fühlen, erfuhr die Huffington Post. Allerdings sei diese Zahl in den vergangenen Jahren gestiegen, heißt es in der schriftlichen Antwort des Innenministeriums in Potsdam. Sie leugnen die Existenz der Bundesrepublik: Wie die "Reichsbürger" Deutschland lahmlegen wollen
12.01.2016 200 Personen pnn.de Potsdamer Neueste Nachrichten: VERFASSUNGSSCHUTZ BRANDENBURG WARNT Reichsbürger radikalisieren sich
01.10.2015 100 Personen Märkische Allgemeine: Protest gegen den Staat: Reichsbürger blockieren Gerichte
01.07.2015 "Es liegen nur Schätzungen des Verfassungsschutzes für das Land Brandenburg vor. Danach werden, mit steigender Tendenz, über 160  Personen dem Spektrum der „Reichsbürger“ und „Selbstverwalter“ zugeordnet." Brandenburgisches Institut für Gemeinwesenberatung: „Reichsbürger“ Ein Handbuch
12.09.2012 Die Zahl der „Reichsbürger“-Aktivisten in Brandenburg wird auf etwa 100 geschätzt und wächst leicht an. Niederlausitz Aktuell: Brandenburg erhöht Druck auf "Reichsbürger"-Umtriebe
15.03.2013 "Neben den „Kommissarischen Reichsregierungen“ existiert noch eine Vielzahl von Splittergruppierungen und rasch anwachsenden Kleinstgruppen von „Reichsbürgern“ in Brandenburg, die ähnliche ideologische Grundsätze wie „Kommissarische Reichsregierungen“ vertreten." Verfassungsschutzbericht 2012 - Verfassungsschutz Brandenburg

Bayern

  • Gegenwärtig liegt die vermutete Zahl der Reichsbürger in Bayern bei ca. 2.700 bis 5.000 Personen.
  • Der Anteil von rechtsextremistischen Reichsbürgern wird im Bereich von ca. 40 Personen vermutet.
Datum Anzahl Reichsbürger Quelle
19.04.2017 Knapp 2700 „Reichsbürger“ haben Bayerns Verfassungs-Schützer entdeckt. Laut Innenminister Joachim Herrmann (60, CSU) stehen „weitere rund 2150 Prüffälle noch an.“ Folglich leben bis zu 5000 „Reichsbürger“ unter uns, (...) Mehr als 350 bayerische „Reichsbürger“ sind oder waren bewaffnet, oder es besteht der Verdacht. bild.de: Bis zu 5000 „Reichsbürger“ unter uns Bayern!
19.04.2017 "Der Kreis derer, die sich der Reichsbürgerszene zugehörig fühlen, ist über die letzten Jahre merklich gewachsen. In Bayern lagen im Berichtszeitraum zu rund 1.700 Personen belastbare Hinweise bezüglich ihrer Szenezugehörigkeit vor. (...) Um das von ihnen ausgehende Gefahrenpotenzial zu minimieren, werden derzeit bei Angehörigen der Reichsbürgerszene bestehende waffenrechtliche Erlaubnisse überprüft und, wo möglich, entzogen. (...) Gruppe Exilregierung Deutsches Reich (Exilregierung) Mitglieder 30 (...) Gruppe Bundestaat Bayern Mitglieder 30 (...) Gruppe Heimatgemeinde „Gemeinde Chiemgau“ (Heimatgesellschaft Chiemgau) Mitglieder und Sympathisanten: 20 Personen, Umfeld bis zu 300 Personen. (...) " Verfassungsschutzbericht Bayern Jahr 2016
16.02.2017 Vor dem Innenausschuss des Landtags in München erstattete Innenminister Joachim Herrmann am Mittwoch Bericht über die Aktivitäten von Reichsbürgern im Freistaat. Zu den schon bekannten 1.700 bestätigten Anhängern der Ideologie kamen 1.600 weitere Verdachtsfälle hinzu. (...) In einer Antwort auf eine Anfrage des bayerischen Abgeordneten Florian Ritter (SPD) aus dem Jahr 2014 hieß es, „größere Strukturen oder ein politisch-extremistisch Wirken von größerer Bedeutung [seien] nicht erkennbar (...) Zu den 2.200 Rechtsextremisten, die im Jahr 2015 im Verfassungsschutzbericht genannt werden, kommt noch ein gehöriger Schwung an rechten „Staatsgefährdern“ hinzu, auch wenn das Innenministerium nur 40 Reichsbürger auch als Rechtsextremisten ansieht. (...) Nach dem Willen des Innenministers sollen alle wegen angenommener Unzuverlässigkeit ihre Waffen abgeben. 240 Fälle sind noch in der Prüfung, 130 wurden als Reichsbürger bestätigt, von denen 33 – z.T. freiwillig – entwaffnet wurden. 70 Personen konnten demnach den Verdacht entkräften. (...) Zahlen gab es auch zu Anhängern der Reichsbürger-Ideologie im Staatsdienst. Gegen 15 Polizeibeamte wird aktuell ermittelt, drei davon befinden sich im Ruhestand. (...) Daneben laufen Disziplinarverfahren gegen drei Beamte, ein Arbeitnehmer mit Nähe zu den Reichsbürgern wurde entlassen. Endstation Rechts: Bericht im Landtag - Reichsbürger in Bayern: Probleme weiten sich aus
15.02.2017 1700 "Reichsbürger" gibt es laut neuesten Schätzungen des Innenministeriums in Bayern, davon gehörten etwa 150 bis 200 zum harten, aktiven Kern. Einer der regionalen Schwerpunkte ist Kulmbach.(...) Regionale Schwerpunkte seien der Raum Kulmbach/Mainleus, der Landkreis Cham, die Region Dachau und das Chiemgau. (...) Die Bewegung bestehe zu rund 75 Prozent aus Männern, vorwiegend im Alter zwischen 40 und 70 Jahren. Etwa 40 davon seien der rechtsextremen Szene zuzuordnen. (...) Bisher seien 130 Waffenbesitzer der Reichsbürgerszene zugeordnet worden, 33 seien inzwischen entwaffnet. 240 weitere Fälle würden geprüft. Im öffentlichen Dienst sind laut Herrmann vier Bedienstete als "Reichsbürger" identifiziert worden, gegen vier weitere bestehe ein Verdacht. Es seien Disziplinarverfahren eingeleitet worden. Bei der Polizei richte sich der Verdacht gegen 15 Beamte, 12 aktive und 3 Pensionäre. 6 der 12 aktiven seien bereits vom Dienst suspendiert. Nordbayerischer Kurier: "Reichsbürger"-Schwerpunkt in Kulmbach
15.02.2017 Wir haben bayernweit mittlerweile rund 1.700 Personen eindeutig als 'Reichsbürger' identifiziert", erklärte Herrmann. Darüber hinaus prüfe die Bayerische Polizei zusammen mit anderen Behörden derzeit weitere rund 1.600 Verdachtsfälle. (...) "Bereits seit 2005 beobachtet das BayLfV rechtsextremistische Reichsbürgergruppierungen wie die 'Exil-Regierung Deutsches Reich' oder die 'Kommissarische Reichsregierung'", ergänzte der Minister. Laut BayLfV umfasst der 'harte Kern der Reichsbürgerszene' rund 150 bis 200 Personen. Der Schwerpunkt liegt mit rund 70 Prozent im Altersbereich der 40- bis 69-Jährigen. Außerdem ist die 'Reichsbürgerszene' mit rund 75 Prozent stark männlich geprägt. Eine eindeutige Zuordnung von 'Reichsbürgern' zur rechtsextremistischen Szene konnte das BayLfV bislang in etwa 40 Fällen bestätigen. (...) Bisher konnten nach Herrmanns Worten bayernweit 130 Waffenbesitzer eindeutig der 'Reichsbürgerszene' zugeordnet werden. Weitere Verdachtsfälle werden derzeit noch überprüft. (...) In 33 Fällen wurden 'Reichsbürger' in Bayern bereits entwaffnet. (...) Bei der Bayerischen Polizei werden nach Herrmanns Worten derzeit 15 Disziplinarmaßnahmen gegen Polizeivollzugsbeamte wegen des Verdachts der Zugehörigkeit zur 'Reichsbürgerbewegung' geführt. Betroffen sind zwölf aktive Polizisten sowie drei Ruhestandsbeamte. Sechs aktive Polizeibeamte wurden bislang suspendiert. Laut Herrmann liegen im öffentlichen Dienst in Bayern außerhalb der Bayerischen Polizei derzeit konkrete Erkenntnisse zu vier Bediensteten vor, die der 'Reichsbürgerbewegung' angehören. Es handelt sich dabei um drei Beamte und einen Arbeitnehmer. Bei den drei Beamten wurde jeweils ein Disziplinarverfahren eingeleitet, dem Arbeitnehmer wurde zwischenzeitlich gekündigt. Joachim Hermann: Reichsbürger-Szene in Bayern
15.02.2017 1700 Personen in Bayern werden im Moment eindeutig der „Reichsbürger“-Bewegung zugeordnet. Weitere 1600 Fälle werden überprüft.(...) 130 „Reichsbürger“ seien im Besitz von Waffen und Munition. Den ersten 33 wurden diese bereits abgenommen. Auch hier gibt es viele weitere Prüffälle (...) 70 Prozent der Reichsbürger sind zwischen 40 und 69 Jahren alt. Die meisten von ihnen sind männlich, nämlich 75 Prozent. Aus den identifizierten 1700 Reichsbürgern in Bayern können 40 Personen eindeutig der rechtsextremen Szene zugeordnet werden. (...) Zwei Reichsbürger seien beispielsweise auf Funktionärsebene in der bayerischen AfD zu finden, berichtet Dr. Körner. Und auch im Öffentlichen Dienst fanden sich zuletzt einige Reichsbürger: vier bei der „Sonstigen Verwaltung“, sogar 15 bei der bayerischen Polizei.” Landtag Bayern: Innenausschuss fordert konsequentes Vorgehen gegen „Reichsbürger“
27.12.2016 Bislang haben Behörden und Polizei etwa 290 Reichsbürger ermittelt, die eine waffenrechtliche Erlaubnis haben. (...) In Oberbayern sind viele sogenannte Reichsbürger, Selbstverwalter oder Germaniten aktiv. Nach Angaben aus dem bayerischen Innenministerium sind es derzeit über 700. (...) von den 700 oberbayerischen Reichsbürgern haben etwa 110 eine waffenrechtliche Erlaubnis. (...) In Mittelfranken sind es nach aktuellen Zahlen mehr als 220; 40 von ihnen besitzen Waffen, wie die Regierung von Mittelfranken mitteilt. In Oberfranken gibt es nach Zahlen des Polizeipräsidiums Oberfranken rund 200 Frauen und Männer aus dem Umfeld der Reichsbürgerszene, etwa 50 von ihnen haben eine waffenrechtliche Erlaubnis. In Unterfranken weiß man von knapp 90 Reichsbürgern – das Landratsamt Aschaffenburg etwa hat drei Selbstverwalter ermittelt, die eine Waffenbesitzkarte haben (...) In Schwaben leben nach Auskunft der schwäbischen Landratsämter 235 Reichsbürger, 21 von ihnen haben eine waffenrechtliche Erlaubnis. (...) In Niederbayern gibt es etwas mehr als 100 Reichsbürger; das geht aus einer schriftlichen Antwort des Innenministeriums an die CSU-Landtagsfraktion hervor. Demnach haben etwa 40 von ihnen eine waffenrechtliche Erlaubnis. In der Oberpfalz leben rund 200 sogenannte Reichsbürger. Nach Angaben des Innenministeriums haben etwa 25 von ihnen eine waffenrechtliche Erlaubnis. (...) Bislang haben die bayerischen Landratsämter, die kreisfreien Städte und die Polizei etwa 290 sogenannte Reichsbürger ermittelt, die im Besitz einer waffenrechtlichen Erlaubnis sind – insgesamt sind es wohl fast 1750. Bayrischer Rundfunk: Ermittlungen gegen "Reichsbürger" - Wo in Bayern die Waffen lagern
19.12.2016 1747 Personen, davon 290 Personen mit Waffenerlaubnis / kleinem Waffenschein Bayerischer Rundfunk: Infografik Reichsbürger in Bayern
13.12.2016 In Deutschland gibt es nach einem Bericht der „Rheinischen Post“ mindestens 4500 sogenannte Reichsbürger. Das habe eine Umfrage bei Innenministerien und Verfassungsschutz-Behörden der Länder ergeben, berichtete das Blatt am Dienstag. (...) Bayerns Innenminister Joachim Hermann (CSU) hatte bereits Ende November erklärt, dass in seinem Land über 1700 „Reichsbürger“ lebten, davon seien etwa 340 Waffenbesitzer. (...) berliner-kurier.de: Zeitungsbericht Mindestens 4500 Reichsbürger in Deutschland
13.12.2016 Das ergab eine Umfrage unserer Redaktion bei den Innenministerien und Verfassungsschutz-Behörden der Länder. Mit 1700 leben die meisten "Reichsbürger" in Bayern. rp-online.de: Mindestens 4500 "Reichsbürger" leben in Deutschland
01.12.2016 1.700 Personen taz, Stand 12/2016 / Grafik:BR
29.11.2016 Waren Sicherheitsbehörden bis vor wenigen Wochen noch von einigen Hundert Reichsbürgern in ganz Deutschland ausgegangen, heißt es nun, allein in Bayern könnte es rund 1600 Bürger geben, die zu diesem Milieu zählten. Jeder Fünfte davon sei bewaffnet. (...) In Bayern stellte sich mittlerweile heraus, dass zwei Polizisten Kontakte zu dem Reichsbürger von Georgensgmünd hatten. Zudem sollen sich zehn Polizisten im Freistaat offen zu den Reichsbürgern bekennen, wie der BR berichtete. Diese Zahl könne sich noch erhöhen. Tagesschau.de: Reichsbürger in Deutschland - Absurd unterschätzt
25.11.2016 Landkreis Rosenheim - 31 Personen sind bei einer Prüfungsaktion des Landratsamtes zur Feststellung von Waffenbesitz durch "Reichsbürger in den Fokus gerückt.(...) Innenminister Joachim Herrmann (CSU) schätzt die Zahl der sogenannten Reichsbürger in Bayern derzeit auf mehr als 1700. „Unter dem Verdacht, „Reichsbürger“ zu sein, stehen etwa 340 Waffenbesitzer. innsalzach24.de: BEWEGUNG IN DER REGION IM VISIER DER BEHÖRDEN - Bewaffnete Reichsbürger im Kreis Rosenheim? - 31 Personen im Fokus
25.11.2016 München – Nach Angaben von Innenminister Joachim Herrmann (CSU) gibt es in Bayern mehr als 1700 sogenannte Reichsbürger. Diese Einschätzung sei jedoch noch nicht abschließend, sagte Herrmann am Donnerstag. Unter den Anhängern dieser Bewegung seien etwa 340 Waffenbesitzer. Ovb-online.de: Jeder fünfte „Reichsbürger“ ist bewaffnet
25.11.2016 In Bayern leben nach Angaben von Innenminister Joachim Herrmann mehr als 1700 sogenannte Reichsbürger. Viele von ihnen sind bewaffnet. Diese Einschätzung sei aber noch nicht abschließend, sagte der CSU-Politiker. Unter den Anhängern dieser Bewegung seien etwa 340 Waffenbesitzer. (...) Der Verfassungsschutz ordnet 30 bis 40 Anhänger der Bewegung in Bayern der rechtsextremen Szene zu. rp-online.de: Innenminister Joachim Herrmann sagt 1700 "Reichsbürger" in Bayern - 340 bewaffnet
24.11.2016 Innenminister Joachim Herrmann (CSU) schätzt die Zahl der sogenannten "Reichsbürger" in Bayern derzeit auf mehr als 1700. "Unter dem Verdacht, 'Reichsbürger' zu sein, stehen etwa 340 Waffenbesitzer", sagte Herrmann der Passauer Neuen Presse (Donnerstag) Süddeutsche Zeitung: In Bayern gibt es mehr als 1700 "Reichsbürger

Baden-Württemberg

  • Gegenwärtig liegt die vermutete Zahl der Reichsbürger in Baden-Württemberg bei ca. 650 bis 2.000 Personen.
Datum Anzahl Reichsbürger Quelle
10.07.2017 In Baden-Württemberg müssen wesentlich mehr Bürger zur sogenannten Reichsbürger-Bewegung gerechnet werden als bisher vermutet: Aus einer neuen Zusammenstellung des baden-württembergischen Innenministers Thomas Strobl (CDU) geht hervor, dass in dem Bundesland 1527 Personen entweder als „Reichsbürger“ oder als „Selbstverwalter“ eingestuft werden. FAZ: Wesentlich mehr „Reichsbürger“ als angenommen
15.02.2017 Im Landkreis Karlsruhe gibt es knapp über 100 Reichsbürger, ein paar davon sind auch im Besitz von Waffen, sagt der stellvertretende Landrat Knut Bühler (...) Einige der 44 Stadt- und Landkreise in Baden-Württemberg haben bereits überprüft, wie viele "Reichsbürger" dort legale Waffen besitzen: In Stuttgart sind es zehn, im Zollernalbkreis keiner der rund 40 "Reichsbürger". (...) In Heidelberg sind den Behörden keine "Reichsbürger" bekannt. Im Bodenseekreis hingegen wurden rund 50 sogenannte Reichsbürger aufgelistet. swr.de: BW-Behörden registrieren Waffenbesitzer - Wie viele "Reichsbürger" sind bewaffnet?
13.02.2017 Die Gesamtzahl der „Reichsbürger“ in Südwesten schätzte man vor einiger Zeit auf 650. Inzwischen heißt es: „Das könnten durchaus mehr sein. Eßlinger Zeitung: Vermutlich mehr "Reichsbürger" als angenommen - Entwaffnungsaktion im Südwesten läuft - Furcht vor Eskalation
08.02.2017 Nach Angaben des baden-württembergischen Innenministeriums soll es im Land 650 „Reichsbürger“ geben. Einige von ihnen sind möglicherweise gewaltbereit. Stuttgarter Zeitung: Die „Reichsbürger“ werden entwaffnet
03.02.2017 Baden-Baden. Das Landesamt für Verfassungsschutz (LfV) geht von etwa 2000 sogenannten Reichsbürgern in Baden-Württemberg aus. In einem Interview des "Badischen Tagblatts" (Samstag) sprach LfV-Präsidentin Beate Bube allerdings von einer "groben Schätzgröße" - die genaue Zahl sei unklar. Das Innenministerium zählte Ende 2016 mehr als 650 polizeibekannte "Reichsbürger". Mannheimer Morgen - Südwest: 2000 "Reichsbürger" in Baden-Württemberg
26.01.2017 In Baden-Württemberg zählte das LKA nach einer Auswertung Ende 2016 mehr als 650 polizeiauffällige Reichsbürger. Südwest Presse swp.de: Was ist die Szene der Reichsbürger? Fragen und Antworten
09.01.2017 "Belastbare Angaben zur Anzahl sogenannter „Reichsbürger“ in Baden-Württemberg können derzeit noch nicht gemacht werden. Einen ersten Hinweis gibt allerdings eine Recherche des Landeskriminalamts (LKA) unter Beteiligung sämtlicher regionalen Polizeipräsidien in den polizeilichen Vorgangsbearbeitungs-, Lagebild- und Informationssystemen, bei denen mehr als 650 Personen in Baden Württemberg identifiziert werden konnten, die mit polizeilich bekannt gewordenen Sachverhalten im Zusammenhang mit der „Reichsbürgerbewegung“ in irgendeiner Form in Erscheinung getreten sind." Landtag Baden-Württemberg
13.12.2016 Dann folgen laut Zeitung Baden-Württemberg mit 650 und Thüringen mit 550 Anhängern7 berliner-kurier.de: Zeitungsbericht Mindestens 4500 Reichsbürger in Deutschland
01.12.2016 650 Personen taz, Stand 12/2016 / Grafik:BR
11.11.2016 Als ein Aufgebot von 80 Polizisten am Mittwoch die Wohnung zweier „Reichsbürger“ in Solingen durchsuchte, fanden sie 25 Gewehre und Pistolen, 20.000 Schuss Munition sowie Geräte zum Eigenbau von Patronen. (...) Mehr als 650 Personen, die der Szene zugeordnet werden, sind im Südwesten laut Innenministerium „einschlägig polizeilich bekannt“ geworden. Mit Delikten wie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung, Beleidigung oder Bedrohungen. Südwest Presse: STUTTGART - Werden 650 Reichsbürger im Südwesten auf Waffen überprüft?
28.10.2016 650 Personen Landtag von Baden-Württemberg Drucksache 16 / 905
11.02.2015 "Die Reichsbürgerbewegung wurde und wird nicht vom Landesamt für Verfassungsschutz beobachtet, da hinreichende Erkenntnisse für Bestrebungen gegen die freiheitliche Grundordnung nicht vorliegen" Landtag von Baden-Württemberg Drucksache 15/ 6473

Saarland

  • Gegenwärtig liegt die vermutete Zahl der Reichsbürger im Saarland bei ca. 100 Personen.
  • Der Anteil von rechtsextremistischen Reichsbürgern wird im Bereich von ca. 16 Personen vermutet.
Datum Anzahl Reichsbürger Quelle
03.05.2017 16 sogenannte Reichsbürger im Saarland haben einen rechtsextremistischen Hintergrund. Das teilte das Innenministerium mit. Etwa 75 Personen im Saarland sind den Sicherheitsbehörden bekannt, die der Bewegung zugerechnet werden. sol.de: SAARBRÜCKEN: So viele "Reichsbürger" im Saarland sind rechtsextrem
01.12.2016 50 Personen taz, Stand 12/2016 / Grafik:BR
21.10.2016 „Es gibt die Erkenntnis, dass etwa ein Dutzend Saarländer sich der Gruppe zugehörig fühlen und den ideologischen Ansatz verfolgen. Eine Handvoll dieser Menschen werden von unseren Experten als rechtsextrem eingestuft.“ (...) Allerdings gibt es im Saarland keine klare Organisationsstruktur. Und bisher sind die Reichsbürger auch nicht durch Gewalt oder Waffenbesitz aufgefallen. bild.de: INNENMINISTER BESTÄTIGT - Ein Dutzend Reichsbürger im Saarland
21.10.2016 Im Saarland gibt es nach Angaben der Sicherheitsbehörden nur einzelne Personen, die sich als sogenannte „Reichsbürger“ verstehen. (...) Nach Einschätzung von Verfassungsschützern gehören sie zumindest in Teilen der rechtsextremen Szene an. Erkenntnisse über entsprechende Organisationen im Saarland liegen laut einer Sprecherin des Innenministeriums nicht vor. Nur einzelne Personen seien aufgefallen (...) Ob die Zahl der „Reichsbürger“ im Saarland wächst und ob die Mitglieder gewalttätig sind, sei nicht bekannt, sagte die Sprecherin. Ein Sprecher der Polizei sagte gegenüber dem SR, es handele sich um Fallzahlen im niedrigen zweistelligen Bereich. Gewaltbereit seien die Personen nicht. Sie würden jedoch vom Staatsschutz beobachtet. Nach Medienberichten stehen die „Reichsbürger“ im Saarland auch unter Beobachtung des Verfassungsschutzes. Die Behörde selbst machte dazu keine Angaben. sol.de: Nur vereinzelt „Reichsbürger“ im Saarland
21.10.2016 Im Saarland gibt es nach Angaben der Sicherheitsbehörden nur einzelne Personen, die sich als „Reichsbürger“ verstehen. Erkenntnisse über organisierte Strukturen der rechtsgerichteten Bewegung lägen nicht vor, hieß es gestern. Saarbrücker Zeitung: „Reichsbürger“ sind im Saarland nicht organisiert
20.10.2016 SR 3 Saarlandwelle hat mit dem Direktor des saarländischen Verfassungschutzes, Helmut Albert, über "Reichsbürger" im Saarland gesprochen. (...) Auch der saarländische Staatsschutz beobachtet die rechtsextremistische Bewegung der so genannten „Reichsbürger“. Ein Sprecher der Polizei bestätigte dem SR, im Saarland gebe es Fallzahlen im niedrigen zweistelligen Bereich. Die saarländischen Reichsbürger sind laut Staatsschutz nicht zu gewaltbereiten Spektrum zu zählen.(...) Helmut Albert: Wir sprechen von Menschen, die zumindest in Teilen mit dem rechtsextremistischen Spektrum verbunden sind, die aber auch rassistische und geschichtsrevisionistische Auffassungen vertreten. (...) Bei uns gibt es keine geordneten Strukturen dieser Bewegung. Es gibt Einzelpersonen, die immer mal wieder auffallen, insbesondere bei Behördenkontakten.(...) Wir machen in jedem Einzelfall eine Prüfung, ob diese Person aus rechtsextremistischen Zusammenhängen bereits bekannt ist und ob es hier Querverbindungen gibt. Auch werden Daten gespeichert, damit Zusammenhänge über einen längeren Zeitraum nicht verloren gehen. sr.de: Saarwelle "Keine geordneten Strukturen der Reichsbürger"

Rheinland-Pfalz

  • Gegenwärtig liegt die vermutete Zahl der Reichsbürger in Rheinland-Pfalz bei ca. 264 bis 407 Personen.
Datum Anzahl Reichsbürger Quelle
03.05.2017 „Überwiegend Männer, älter als 50 Jahre und ohne erkennbaren Organisationsbezug“, so ließe sich der durchschnittliche „Reichsbürger“ nach den nun vorgelegten Erkenntnissen des rheinland-pfälzischen Verfassungsschutzes charakterisieren. Oder anders: 62 Prozent sind Männer, 58 Prozent von ihnen der Altersgruppe Ü-50 zuzurechnen. 407 seien es insgesamt, wobei 372 Einzelpersonen seien und bei weiteren 35 zumindest stark vermutet wird, dass sie zur Szene gehören. (...) Ein regionaler Schwerpunkt im Land sei im Norden von Rheinland-Pfalz und somit im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Koblenz zu finden. Dort seien 134 Personen der Szene zugehörig, was ungefähr einem Drittel aller „Reichsbürger“ des Landes entspricht. (...) Mainz mit 76 Personen die zweitmeisten „Reichsbürger“ landesweit. (...) Paradoxerweise befinden sich zwei Szene-Zugehörige im aktiven Öffentlichen Dienst, einer im Norden, einer im Westen des Landes, wie Verfassungsschutzpräsident Elmar May andeutete. (...)Zudem gäbe es noch zwei weitere Verdachtsfälle bei Personen im aktiven Öffentlichen Dienst (...) 17 Personen aus dem Spektrum würden über eine Waffenbesitzkarte verfügen. Das entspricht etwa vier Prozent aller rheinland-pfälzischen „Reichsbürger“, (Landesschnitt: 1,7 Prozent). Einen kleinen Waffenschein besäßen weitere 15 Zugehörige der Szene, fünf weitere besäßen beide Erlaubnisse. allgemeine-zeitung.de: Land will „Reichsbürger“ die Waffen wegnehmen
02.05.2017 In der Westpfalz sollen 54 Menschen den so genannten Reichsbürgern zuzuordnen sein. Das geht aus einer Studie hervor, die das Innenministerium heute vorgestellt hat. Die Reichsbürger erkennen die Bundesrepublik nicht als Staat an. Nach Angaben des Innenministeriums gibt es landesweit rund 400 erfasste Reichsbürger. Davon sei jeder Fünfte bereits vorbestraft, knapp 10 Prozent habe die Erlaubnis eine Waffe zu besitzen. Genaue Zahlen für die Vorder- und Südpfalz nennt das Ministerium nicht. swr.de: Kaiserslautern - Über 50 Reichsbürger in der Westpfalz
02.05.2017 In der Vorder- und Südpfalz gibt es 72 Menschen, die den so genannten Reichsbürgern zuzuordnen sind. (...) Nach Angaben des Innenministeriums gibt es landesweit rund 400 erfasste Reichsbürger. Davon sei jeder Fünfte bereits vorbestraft, knapp 10 Prozent habe die Erlaubnis eine Waffe zu besitzen. swr.de: LudwigshafenRund 70 Reichsbürger in der Vorder- und Südpfalz
02.05.2017 In Rheinland-Pfalz sind insgesamt 407 Menschen registriert, die als sogenannte Reichsbürger gelten. Ein Zehntel besitzt Waffen. (...) 2 der 407 im Land registrierten "Reichsbürger" als rechtsextremistisch einzustufen (...) Von den registrierten "Reichsbürgern" sind etwa 80 strafrechtlich im weitesten Sinne in Erscheinung getreten, rund 40 haben die Erlaubnis eine Waffe zu besitzen. (...) Mehr als zwei Drittel der "Reichsbürger" im Land sind der Auswertung zufolge Männer (69 Prozent), außerdem ist die Mehrzahl älter als 50 Jahre (58 Prozent). Die allermeisten von ihnen agieren wahrscheinlich alleine (91 Prozent), nur ein paar haben sich Gruppen wie "Freistaat Preußen" und "Bundesstaat Bayern" angeschlossen. "Diese Szene ist heterogen, sie ist in der jüngsten Zeit deutlich aktiver geworden und in Teilen auch aggressiver", sagte Lewentz. swr.de: Innenminister stellt Auswertung vor - 407 Reichsbürger in Rheinland-Pfalz
02.05.2017 Mainz (AFP) Eine Untersuchung in Rheinland-Pfalz zu den sogenannten Reichsbürgern hat ergeben, dass nur ein sehr geringer Anteil von ihnen auch einen rechtsextremen Hintergrund hat. Von den 407 Menschen, die in dem Bundesland dem "Reichsbürger"-Spektrum zugerechnet werden, traf dies nur auf zwei zu, wie das rheinland-pfälzische Innenministerium am Dienstag mitteilte. Durch "szenetypische Straftaten" wie Volksverhetzung fielen demnach 19 Menschen auf. Zeit.de: Sehr wenige "Reichsbürger" in Rheinland-Pfalz mit rechtsextremem Hintergrund
22.04.2017 So gab Rheinland-Pfalz auf eine Anfrage der Grünen bekannt, dass rund 400 Reichsbürger in dem Land lebten. Zu Beginn des Jahres waren nur 264 Reichsbürger polizeibekannt gewesen. Frankfurter Rundschau: Bewaffnete Reichsbürger
01.12.2016 230 Personen taz, Stand 12/2016 / Grafik:BR
15.11.2016 "In Rheinland-Pfalz werden die rund 100 „Reichsbürger“ derzeit nicht nachrichtendienstlich verfolgt" taz.de: Verfassungsfeindliche „Reichsbürger“ Nur teilweise unter Beobachtung

Hessen

  • Gegenwärtig liegt die vermutete Zahl der Reichsbürger in Hessen bei ca. 700 bis 740 Personen.
Datum Anzahl Reichsbürger Quelle
02.05.2017 in Hessen 740 "Reichsbürger" registriert. swr.de: Innenminister stellt Auswertung vor - 407 Reichsbürger in Rheinland-Pfalz
22.04.2017 So leben in den Städten Darmstadt, Wiesbaden und Offenbach jeweils nur bis zu zehn "Reichsbürger". Bis zu 20 sind es in Kassel sowie den Landkreisen Rheingau-Taunus, Waldeck-Frankenberg, Hochtaunus, Vogelsberg, Werra-Meißner, Main-Taunus, Groß-Gerau und Odenwald. Bis zu 30 "Reichsbürger" leben in den Kreisen Lahn-Dill, Hersfeld-Rotenburg, Gießen und Offenbach, bis zu 40 in den Kreisen Darmstadt-Dieburg, Wetterau, Bergstraße, Limburg-Weilburg und Main-Kinzig sowie bis zu 50 im Schwalm-Eder-Kreis. Die meisten "Reichsbürger", nämlich jeweils bis zu 70 Personen, wurden in der Stadt Frankfurt sowie den Landkreisen Marburg-Biedenkopf und Fulda ausgemacht.(...) Rund 700 von ihnen leben nach seien Worten in Hessen, bundesweit wird ihre Zahl auf etwa 10 000 geschätzt. (...) Etwa zehn Prozent von ihnen ordneten die Sicherheitsbehörden dem Rechtsextremismus zu. Und was den staatlichen Stellen noch mehr Kopfzerbrechen bereitet: Ebenfalls zehn Prozent der Reichsbürger sind im Besitz von Waffen. Landesweit 20 Verfahren auf Waffenentzug bei Reichsbürgern sind bereits eingeleitet und immerhin neun Kurz- und acht Langwaffen auch schon konfisziert worden. Strategien gegen Reichsbürger
21.04.2017 700 Personen t-online.de: Mehr "Reichsbürger" im Visier des Verfassungsschutzes
21.04.2017 700 Personen Hessenschau: Landesweit nun schon 700 Mitglieder - Hier leben die "Reichsbürger" in Hessen
21.04.2017 700 Personen HIT RADIO FFH:"Reichsbürger" machen Ärger - Hessen will alle entwaffnen
23.02.2017 600 Personen Hessenschau: Bericht des Innenministeriums - In Hessen leben rund 600 "Reichsbürger"
01.12.2016 400 Personen taz, Stand 12/2016 / Grafik:BR
20.10.2016 ""Die politische und gesellschaftliche Bedeutung dieser Gruppierungen beziehungsweise Personen ist eher gering", heißt es in einer Einschätzung des LfV. Wie viele Menschen in Hessen dem extremistischen Spektrum der Reichsbürgerbewegung zuzurechnen sind, ist unklar. Die Behörde geht von einer Zahl im "unteren zweistelligen Bereich" aus. Ein Anstieg sei in den vergangenen fünf Jahren nicht beobachtet worden. Auch könne ein hohes Gewaltpotenzial und Affinität zu Waffen nicht festgestellt werden." Hessenschau: Neonazis und braune Esoteriker - Was "Reichsbürger" in Hessen treiben

Thüringen

  • Gegenwärtig liegt die vermutete Zahl der Reichsbürger in Thüringen bei ca. 550 bis 1.000 Personen.
Datum Anzahl Reichsbürger Quelle
10.05.2017 (...) geht der Thüringer Verfassungsschutz weiterhin davon aus, dass im Freistaat "mindestens 550 Reichsbürger" leben, darunter etwa 50, die auch der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind. berlinertageszeitung.de: Reichsbürger, Verfassung und die Frage - ist alles so einfach?
05.05.2017 Mit einer Quote von 25 Reichsbürgern je 100.000 Einwohner führt hier Thüringen, das Land gibt bislang die Gesamtzahl mit 550 an Weiter hohe Zahl an Reichsbürgern in Thüringen
17.03.2017 550-950 Personen Mitteldeutscher Rundfunk: Thüringen bekommt zentrale Infostelle zu "Reichsbürgern"
03.02.2017 650-1000 Personen Thüringer allgemeine: Mehr als 80 scharfe Waffen sind im Besitz Thüringer „Reichsbürger“
03.02.2017 35 Verfahren zum Widerruf der waffenrechtlichen Erlaubnis – sowohl für scharfe als auch Schreckschusswaffen – sind bisher eingeleitet worden, doch zum Entzug einer Waffe ist bisher offenkundig nicht gekommen – abgesehen von einem Fall 2015, wie die landesweite Abfrage unserer Zeitung ergab. (...) 86 Delikte politisch motivierter Kriminalität haben Reichsbürger in Thüringen von 2013 bis September 2016 verübt. (...) Einen eindeutig rechtsradikalen Bezug hatten 47 dieser Straftaten. Zwölf von Reichsbürgern verübte politisch motivierte Delikte richteten sich gegen Polizeivollzugsbeamte. Die Zahl politisch motivierter Gewaltdelikte gegen Polizeivollzugsbeamte und Behördenmitarbeiter liegt bei sieben. Bis Oktober 2016 ging man von 200 Reichsbürgern aus, heute von 650 bis 1000. (...) Die Zahl der Reichsbürger in Thüringen erhöht sich fast im Monatsrhythmus. Vor der Erschießung des Polizisten in Georgensgmünd im Oktober war von 200 die Rede. Kurz danach hieß es, es seien 550. Vor wenigen Tagen sprach Verfassungsschutzpräsident Stephan Kramer von etwa 650 erfassten Reichsbürgern in Thüringen. "Es sind mindestens 1000", sagt Andreas Zedel, Landesvorsitzender des Deutschen Gerichtsvollzieherbunds. Die Zahl ergibt sich aus Erfahrungen von Gerichtsvollziehern mit Reichsbürgern. Jeder der etwa hundert Gerichtsvollzieher in Thüringen habe im Durchschnitt mit zehn Reichsbürgern zu tun. Mehr als 80 scharfe Waffen sind im Besitz Thüringer „Reichsbürger“
06.01.2017 550 Personen Ostthüringer Zeitung: Reichsbürger vorwiegend in Ostthüringen
13.12.2016 550 Personen berliner-kurier.de: Zeitungsbericht Mindestens 4500 Reichsbürger in Deutschland
13.12.2016 550 Personen rp-online.de: Mindestens 4500 "Reichsbürger" leben in Deutschland
01.12.2016 550 Personen taz, Stand 12/2016 / Grafik:BR
21.11.2016 550 Personen Mitteldeutscher Rundfunk: Verfassungsschutz schlägt Alarm - Immer mehr "Reichsbürger" in Thüringen
15.11.2016 500 Personen taz.de: Verfassungsfeindliche „Reichsbürger“ Nur teilweise unter Beobachtung
21.10.2016 550 Personen Thüringer Allgemeine: Verfassungsschutz: Mehr Reichsbürger in Thüringen als bislang bekannt
20.10.2016 550 Personen Mitteldeutscher Rundfunk: Thüringer VerfassungsschutzKramer: 550 "Reichsbürger" in Thüringen
01.12.2015 "In Thüringen hat die Bewegung mehrere hundert Anhänger, die zuletzt immer aktiver geworden sind" Thüringer Allgemeine: Hunderte „Reichsbürger“ in Thüringen - Verbindungen zur rechten Szene
03.07.2013 "Eine genaue Zahlenangabe zum Personenpotenzial ist aufgrund der Zersplitterung und Heterogenität der "Reichsbürgerbewegung" nicht möglich. Die Sicherheitsbehörden ordnen dem Spektrum in Thüringen etwa 90 bis 140 Personen zu." Thüringer Landtag Drucksache 5/6314

Sachsen-Anhalt

  • Gegenwärtig liegt die vermutete Zahl der Reichsbürger in Sachsen-Anhalt bei ca. 300 Personen.
Datum Anzahl Reichsbürger Quelle
05.07.2017 330 Personen MDR: Mehr Reichsbürger als im vergangenen Jahr
01.12.2016 100 Personen taz, Stand 12/2016 / Grafik:BR
21.10.2016 Wie das Innenministerium in Magdeburg mitteilte, laufen derzeit Disziplinarverfahren gegen vier Polizeibedienstete, die sogenannte "Reichsbürger" sein sollen. In drei Fällen sei bereits eine Suspendierung ausgesprochen worden. "Reichsbürger" im Polizeidienst beschäftigen die Behörden
08.10.2014 "Bereits die Anzahl von Anhängerinnen und Anhängern stellt Wissenschaft und staatliche Stellen vor ein Problem." Ministeriums für Inneres und Sport Sachsen-Anhalt: Reichsbürger - Sonderlinge oder Teil der rechtsextremen Bewegung
01.10.2014 "Die Behörde geht für Sachsen-Anhalt von einer zweistelligen Zahl von Anhängern aus und listet fünf Gruppierungen auf, die hierzulande in Erscheinung getreten sind." Mitteldeutsche Zeitung: Reichsbürger“ in Sachsen-Anhalt Fünf Gruppierungen sind im Land aktiv

Nordrhein-Westfalen

  • Gegenwärtig liegt die vermutete Zahl der Reichsbürger in Nordrhein-Westfalen bei ca. 300 bis 2.000 Personen.
Datum Anzahl Reichsbürger Quelle
09.06.2017 Allein in Nordrhein-Westfalen hat sich ihre Zahl innerhalb weniger Monate auf mehr als 2.000 verdoppelt, wie das Innenministerium in Düsseldorf bestätigte. Deutschlandfunk: Reichsbürger - Erhebliche Zunahme in Nordrhein-Westfalen
06.05.2017 "In NRW sind rund 1000 Reichsbürger aktenkundig - in Oberberg geht man von etwa 100 aus", berichtete der Hückeswagener. Das Problem mit den Reichsbürgen sei indes, dass viele von ihnen bewaffnet seien, sagte Bosbach - und auch vor Gewalt nicht zurückschreckten "Oberberg braucht 100 Polizisten mehr"
05.05.2017 Auf mehr als 100 schätzt der Kölner Staatsschutz die Zahl sogenannter „Reichsbürger“ in Oberberg. (...) Nach Informationen dieser Zeitung werden 30 Reichsbürger in Gummersbach verortet, die nächst größere Gruppe in Reichshof. Schätzungen, wie viele Reichsbürger es in NRW gibt, schwanken zwischen 500 und 1000. Ihr Anteil in Oberberg ist auffallend hoch. Auffallend viele Rechtsextreme 100 Reichsbürger leben in Oberberg
29.03.2017 "Die "Reichsbürger"-Szene wird in Nordrhein-Westfalen vom Verfassungsschutz beobachtet; die Zahl dieser Personen hat sich in NRW seit Dezember laut Innenministerium von 300 auf mehr als 1000 verdreifacht." Rheinische Post: "Reichsbürger" will für die AfD in den Bundestag
09.03.2017 300 Personen Westfälische Nachrichten: Reichsbürger muss ins Gefängnis
07.02.2017 1.000 Personen Focus Online: Rund 1000 „Reichsbürger“ in NRW
07.02.2017 1000 Personen arcor.de Rund 1000 «Reichsbürger» in NRW
26.01.2017 1.000 Personen Rheinische Post Dienslaken - Jeder Zenhnte Reichsbürger lebt in NRW
25.01.2017 1.000 Personen wdr.de: Bis zu 1.000 "Reichsbürger" leben in NRW
14.12.2016 300 Personen Augsburger Allgemeine: Ist wirklich jeder dritte Reichsbürger ein Bayer?
13.12.2016 300 Personen rp-online.de: Mindestens 4500 "Reichsbürger" leben in Deutschland
13.12.2016 200-300 Personen bild.de Zahl der „Reichsbürger“ steigt
13.12.2016 200-300 Personen berliner-kurier.de: Zeitungsbericht Mindestens 4500 Reichsbürger in Deutschland
01.12.2016 300 Personen taz, Stand 12/2016 / Grafik:BR
29.11.2016 Allein in Nordrhein-Westfalen registrierten die Behörden zwischen 2012 und September 2016 67 Straftaten, bei denen die Tatverdächtigen zumindest im Verdacht stehen, den Reichsbürgern anzugehören oder entsprechendes Gedankengut vertreten zu haben. In 19 Fällen davon handelte es sich bei den Geschädigten um Mandatsträger, Beamte oder andere Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes. In vier Fällen wurden Gewaltdelikte begangen. (...) in NRW gingen die Sicherheitsbehörden davon aus, dass das Personenpotential "derzeit bei etwa 200-300 Reichsbürgern liegt". Die Zahl könne sich durch "die weitere Aufhellung des Dunkelfelds allerdings noch erhöhen". Tagesschau.de: Reichsbürger in Deutschland - Absurd unterschätzt
22.11.2016 200-300 Personen rp-online.de: Sicherheit - NRW-Behörden rechnen mit Anstieg bei "Reichsbürgern"
19.11.2016 300 Personen Thüringer Allgemeine: „Ich kann ja mal deine Kinder aus dem Kindergarten abholen“
17.11.2016 200-300 Personen Kleine Anfrage 5269 des Abgeordneten Daniel Schwerd (fraktionslos) „Reichsbürger in Nordrhein-Westfalen , LT-Drs. 16/13236
17.11.2016 "Verfassungsschutz in NRW schätzt, dass die Szene hier weniger als 1.000 Menschen umfasst" LANDTAG NORDRHEIN-WESTFALEN Drucksache 16/13476
15.11.2016 300 Personen taz.de: Verfassungsfeindliche „Reichsbürger“ Nur teilweise unter Beobachtung
20.10.2016 "Es gebe in NRW zwar nur eine niedrige dreistellige Personenzahl dieser Gruppierung, doch deren Aktionen hätten in den vergangenen Monaten zugenommen, erklärte Verfassungsschutz-Chef Burkhard Freier am Donnerstag. " derwesten.de: NRW-Verfassungsschutz warnt vor "Reichsbürgern"
20.10.2016 "Mittlerweile stuft der Verfassungsschutz die „Reichsbürger“, von denen es in NRW eine „niedrige dreistellige Personenzahl“ gebe, als latente Gefahr ein." Westdeutsche Zeitung: NRW-Verfassungsschutz warnt vor Gefahr durch „Reichsbürger“
16.05.2015 „Der Verfassungsschutz Nordrhein-Westfalen registriert seit Beginn des Jahres 2014 eine steigende Zahl von Vorfällen mit Personen, die als ,Reichsbürger’ oder ,staatliche Selbstverwalter’ bezeichnet werden“ welt.de: Was die Reichsbürger wirklich glauben

Sachsen

  • Gegenwärtig liegt die vermutete Zahl der Reichsbürger in Sachsen bei ca. 750 Personen.
Datum Anzahl Reichsbürger Quelle
11.05.2017 Die im November in Sachsen in Angriff genommene Entwaffnung von sogenannten Reichsbürgern steckt fest. Nach Recherchen des MDR seien 55 Fälle ins Visier der Landkreisbehörden geraten, von denen erst drei ihre Waffen abgeben mussten. (...) Ging man Anfang 2017 noch von etwa 500 Reichsbürgern im Freistaat aus, beziffert man ihre Zahl regierungsintern nun auf etwa 750. Die Extremismus-Expertin der Linken im Landtag, Kerstin Köditz, spricht vom Doppelten und verweist zudem auf eine hohe Dunkelziffer. Damit steige auch die Zahl der Waffenbesitzer, sagt sie. "Und die Szene wächst weiter." Die Entwaffnung von Reichsbürgern in Sachsen stockt
05.05.2017 Sachsenweit werden der Bewegung etwa 500 Personen zugerechnet. [http://www.freiepresse.de/LOKALES/ZWICKAU/ZWICKAU/Mehr-rechte-Straftaten-im-Kreis-artikel9897084.php freiepresse.de: Mehr rechte Straftaten im Kreis
25.04.2017 Bis dato gingen die Sicherheitsbehörden von etwa 500 Mitgliedern aus, jetzt sieht man sie im „oberen dreistelligen Bereich”. bild.de: VERFASSUNGSSCHÜTZER IN SORGE Weit mehr als 500 Reichsbürger in Sachsen
05.03.2017 So hat das Operative Abwehrzentrum im Vorjahr den Reichsbürgern über 250 Delikte zugerechnet, wie eine Statistik des sächsischen Innenministeriums zeigt. Der Kriminalpolizeiinspektion Görlitz sind laut Polizeisprecher aus ihrem Gebiet gegenwärtig 84 Personen bekannt, die strafrechtlich in Erscheinung getreten und der sogenannten Reichsbürgerbewegung zuzurechnen sind. KRIMINALITÄT: Staatsanwaltschaft bündelt Reichsbürger-Strafsachen
23.02.2017 423 Personen tag24.de: AKTE REICHSBÜRGER: SO TICKT DIE BEWEGUNG IN SACHSEN
02.02.2017 Sogenannte Reichsbürger haben in Sachsen im vergangenen Jahr in erheblichem Umfang Straftaten begangen. Das geht aus einer erstmals vom Innenministerium veröffentlichten Statistik hervor. Demnach rechnete das Operative Abwehrzentrum von Januar bis 25. November 2016 insgesamt 254 Straftaten "Reichsbürgern" zu. Die Bandbreite der Delikte ist groß:Beleidigung, Nötigung, Widerstand gegen Vollzugsbeamte, Diebstahl, Betrug, Körperverletzung, Volksverhetzung, schwere Brandstiftung, sexueller Missbrauch von Kindern(...) Nach Ansicht des sächsischen Innenministeriums gibt es im Freistaat keine einheitliche "Reichsbürger-Bewegung". Die Zahl der Anhänger liege im mittleren dreistelligen Bereich. Nur wenige könnten speziellen Gruppierungen zugeordnet werden. mdr.de - Beleidigung, Nötigung, Widerstand gegen VollzugsbeamteSachsen listet erstmals Straftaten sogenannter Reichsbürger auf
01.02.2017 Eine einheitliche „Reichsbürger -Bewegung" existiert nach Einschätzung der Staatsregierung nicht. Die Anzahl der Personen, die den sogenannten „Reichsbürgern" zugerechnet werden können, beläuft sich nach derzeitigem Kenntnisstand auf eine mittlere dreistellige Zahl.

Kleine Anfrage der Abgeordneten Kerstin Köditz, Fraktion DIE LINKE Drs.-Nr.: 6/7865 Thema: Aktivitäten sogenannter „Reichsbürger" in Sachsen 2016
30.09.2016 "Die "Reichsbürger" als solche sind kein Personenzusammenschluss im Sinne des SächsVSG, so dass die Voraussetzungen für eine Beobachtung durch das LfV Sachsen nicht erfüllt sind. Ebenso liegen die gesetzlich geregelten Voraussetzungen für eine Beobachtung von Einzelpersonen im Rahmen der "Reichbürger"-Thematik nach § 3 Abs. 1 S. 3 SächsVSG nicht vor, so dass im LN Sachsen dazu keine Informationen gesammelt werden." STAATSMINISTERIUM DES INNERN Freistaat Sachsen - Kleine Anfrage

Niedersachsen

  • Gegenwärtig liegt die vermutete Zahl der Reichsbürger in Niedersachsen bei ca. 500 bis 1300 Personen.
Datum Anzahl Reichsbürger Quelle
06.05.2017 Die Waffenbehörden in Niedersachsen haben seit November landesweit 19 mutmaßliche Reichsbürger entwaffnet. (...) In weiteren 26 Fällen sollen die Waffenbesitzkarten ebenfalls entzogen werden. (...) Landespolizeipräsident Binias geht davon aus, dass insgesamt 109 Menschen in Niedersachsen unter dem Verdacht stehen, „Reichsbürger“ zu sein und einen Waffenschein oder eine Waffenbesitzkarte zu haben. https://www.nwzonline.de/politik/niedersachsen/reichsbuerger-muessen-waffen-abgeben_a_31,2,4032672181.html REICHSBÜRGER IN NIEDERSACHSEN 19 Verdächtige müssen ihre Waffen abgeben
01.05.2017 1300 Menschen sind auffällig. (...) 550 werden als extremistisch eingestuft. (...) 109 sogenannte Reichsbürger in Niedersachsen haben legal Waffen. Etwa die Hälfte muss sie nun vermutlich abgeben - doch entschieden werden muss immer im Einzelfall. ardmediathek.de: Dutzende "Reichsbürger" sollen Waffen abgeben
01.05.2017 In Niedersachsen ist seit November 19 mutmaßlichen sogenannten Reichsbürgern die Waffenerlaubnis entzogen worden. In weiteren 26 Fällen laufen die Verfahren noch (...) Insgesamt stünden 109 Menschen in Niedersachsen unter dem Verdacht, "Reichsbürger" zu sein und einen Waffenschein oder eine Waffenbesitzkarte zu haben. News38.de: Niedersachsens "Reichsbürger" verlieren Waffenerlaubnis
01.01.2017 500 Personen Grüne Grafschaft Infomail: Reichsbürger / Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport
01.12.2016 500 Personen taz, Stand 12/2016 / Grafik:BR
01.01.2016 "Derzeit werden von der Gruppierung ca. 80 Personen als Mitglieder geführt. Der aktive Kern besteht aus etwa zehn Personen." Landtag Niedersachen - Verfassungsschutzbericht 2005
19.08.2013 "Überschaubarer Personenkreis - zunehmend aktiv" thule-gesellschaft.org: Dubiose Reichsbürger beschäftigen zunächst die Behörden
14.04.2012 25 Personen Potsdamer Neueste Nachrichten: WARNUNG VOR „REICHSBÜRGERN“ -Stelldichein der Wirrköpfe und Hardcore-Nazis
15.09.2009 "eine Mitgliederzahl nicht bestimmbar, da sich die Gruppe der selbsternannten „Reichsbürger“ und Interessenten ständig neu zusammensetzt." Niedersächsischer Landtag − 16. Wahlperiode Drucksache 16/2395

Bremen

  • Gegenwärtig liegt die vermutete Zahl der Reichsbürger in Bremen bei ca. 10 bis 100 Personen.
Datum Anzahl Reichsbürger Quelle
01.12.2016 10 Personen taz, Stand 12/2016 / Grafik:BR
15.11.2016 "In Bremen habe des Verfassungsschutz die Bewegung bereits seit 2014 im Fokus. Verfassungsschutzchef Dierk Schittkowski geht von „mehr als zwei Handvoll“ Mitglieder aus." taz.de: Verfassungsfeindliche „Reichsbürger“ Nur teilweise unter Beobachtung
04.11.2014 "Die „Reichsbürgerbewegung“ umfasst im Lande Bremen ein Personenpotenzial im einstelligen Bereich. " BREMISCHE BÜRGERSCHAFT Drucksache 18/1614
24.09.2014 "Die „Reichsbürgerbewegung“ umfasst im Lande Bremen ein Personenpotenzial im einstelligen Bereich. " Antwort des Senats auf die Kleine Anfrage der Fraktion der CDU vom 24. Sept. 2014

Hamburg

  • Gegenwärtig liegt die vermutete Zahl der Reichsbürger in Hamburg bei ca. 120 Personen.
  • Dem rechtsextremen Spektrum werden vermutlich 10% zugeordnet.
Datum Anzahl Reichsbürger Quelle
12.11.2017 Die rechte Szene der sogenannten Reichsbürger ist in Hamburg größer als bislang angenommen. Rund 120 Menschen stuft der Hamburger Verfassungsschutz zurzeit als "Reichsbürger" oder sogenannte Selbstverwalter ein. [...] Bei rund zehn Prozent von ihnen lägen zudem Anhaltspunkte für rechtsextremistische Bestrebungen vor. NDR: Verfassungsschutz: 120 "Reichsbürger" in Hamburg
09.04.2017 Die "Reichsbürger- und Selbstverwalter"-Szene in Hamburg ist deutlich größer als bislang angenommen. Nach umfangreichen Ermittlungen gehe der Verfassungsschutz jetzt von 80 statt 50 "Reichsbürgern" in der Hansestadt aus. Etwa zehn Prozent von ihnen seien dem rechtsextremistischen Spektrum zuzuordnen, sagte ein Verfassungsschutzsprecher abendblatt.de: RECHTSEXTREME - Mehr "Reichsbürger" in Hamburg als bisher angenommen
09.04.2017 Die „Reichsbürger- und Selbstverwalter“-Szene in Hamburg ist deutlich größer als bislang angenommen. Nach umfangreichen Ermittlungen gehe der Verfassungsschutz jetzt von 80 statt 50 „Reichsbürgern“ in der Hansestadt aus. Etwa zehn Prozent von ihnen seien dem rechtsextremistischen Spektrum zuzuordnen, sagte ein Verfassungsschutzsprecher. welt.de: Zahl der Reichsbürger im Norden steigt stark an
01.04.2017 Der Hamburger Verfassungsschutz hat die aus den verschiedenen Gruppierungen und Strömungen bestehende sogenannte „Reichsbürgerbewegung“ als Beobachtungsobjekt eingestuft. Der Grund sind die verstärkten Aktivitäten von „Reichsbürgern“ auch in Hamburg in den vergangenen Wochen. (...) Überschneidungen zu rechtsextremistischem Gedankengut sind dabei offenkundig; so fallen extremistische „Reichsbürger“ häufig durch fremdenfeindliche und antisemitische Überzeugung auf, die nach Erkenntnissen des Verfassungsschutzes auch in sozialen Netzwerken gepostet werden. Bei Neonazis und Holocaustleugnern werden die „Reichsbürger-Thesen“ vielfach geteilt.(...) Im Zuge der intensiven Beobachtung und Aufklärung der Szene werden dem Spektrum nunmehr 80 Personen zugerechnet; davon sind derzeit etwa 10 Prozent der rechtsextremistischen Szene zuzuordnen. hamburg.de Extremismus: "Reichsbürger-Bewegung" wird Beobachtungsobjekt
01.12.2016 50 Personen taz, Stand 12/2016 / Grafik:BR
27.11.2016 In Hamburg schätzen die Behörden die „Reichsbürgerbewegung“ auf rund 50 Personen. general-anzeiger-bonn.de: Zahl möglicher „Reichsbürger“ innerhalb der Polizei steigt weiter
15.11.2016 Auch in Hamburg wurden die Anhänger der Bewegung laut Verfassungsschutz sämtlich als verfassungsfeindlich identifiziert. taz.de: Verfassungsfeindliche „Reichsbürger“ Nur teilweise unter Beobachtung
04.11.2016 Die Verfassungsschützer in Hamburg bewerten die "Reichsbürger"-Szene mittlerweile als rechtsextremistisch und verfassungsfeindlich. Die Gruppe umfasse rund 50 Personen. spiegel.de: Hamburg Verfassungsschutz beobachtet 50 "Reichsbürger"
31.10.2016 Von den bundesweit mehr als 1000 Reichsbürgern leben einige auch hier in der Hansestadt, sagt Marco Haase vom Hamburger Verfassungsschutz. Man wüsste etwa von einem einschlägigen Stammtisch, aber: „Erkenntnisse zu möglichen Gewalttaten aus der Reichsbürgerszene gibt es für Hamburg bisher nicht, allerdings nehmen wir die Szene und ihre Postings sehr Ernst.“ welt.de: So offen präsentieren sich Reichsbürger in Hamburg
01.05.2013 "Seit einiger Zeit gibt es eine Vielzahl von Gruppierungen, Organisationen und Personenzusammenschlüssen, die sich „Reichsregierung“ oder ähnlich nennen. Besonders im Internet sind derartige Informationen reichlich zu finden." Broschüre zum Umgang mit Reichsbürgern

Schleswig-Holstein

  • Gegenwärtig liegt die vermutete Zahl der Reichsbürger in Schleswig-Holstein bei ca. 50 Personen.
Datum Anzahl Reichsbürger Quelle
01.12.2016 50 Personen taz, Stand 12/2016 / Grafik:BR
01.01.2015 "Aufgrund der Zersplitterung der Reichsbürger-Bewegung ist eine seriöse Darstellung der Anhängerzahlen im Bundesgebiet derzeit nicht möglich." schleswig-holstein.de: SCHLESWIG -HOLSTEINISCHER LANDTAG - Bericht der Landesregierung - Verfassungsschutzbericht 2014

Mecklenburg-Vorpommern

  • Gegenwärtig liegt die vermutete Zahl der Reichsbürger in Mecklenburg-Vorpommern bei ca. 300 Personen.
Datum Anzahl Reichsbürger Quelle
03.02.2017 300 Personen Erste Zahlen: Rund 300 Reichsbürger in Mecklenburg-Vorpommern
17.11.2016 "Im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte gibt es zwar sogenannte „Reichsbürger”, doch wie viele es sind, ist der Kreisverwaltung nicht bekannt." linksunten.indymedia.org: Wie viele gibt es? Kreis kennt Anzahl der „Reichsbürger” nicht / Anfrage Kreistagsfraktion der Grünen von Dezernent Thomas Müller
17.11.2016 "Kreis kennt Anzahl der „Reichsbürger” nicht" Nordkurier.de: Kreis kennt Anzahl der „Reichsbürger” nicht
11.04.2016 Allein in MV gab es in den letzten fünf Jahren 24 Ermittlungsverfahren gegen Reichsbürger. Es geht um die Verunglimpfung des Staates (Paragraph 90 a Strafgesetzbuch), Verwendung von verfassungsfeindlichen Kennzeichen (86a), Nötigung (240) oder auch die Straßenverkehrsordnung. Reichsbürger machen sich in MV breit

Österreich

  • Gegenwärtig liegt die vermutete Zahl der Reichsbürger in Österreich bei ca. 280 bis über 1400 Personen, dazu kommen ca. 22.000 Sympathisanten
Datum Anzahl Staatsleugner Quelle
06.05.2017 Mittlerweile gibt es österreichweit 1.400 Staatsverweigerer und 22.000 Sympathisanten, schätzt das Innenministerium. Reichsbürger - Tirol ist Hochburg der Verschwörungstheoretiker
05.05.2017 Landesweit dürften derzeit 280 Staatsverweigerer aktiv sein (...) Unklar sei die Dunkelziffer an Anhängern staatsfeindlicher Verbindungen, diese „beträgt vermutlich ein Vielfaches“, so der Leiter des Landesamtes für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung. orf.at: Weitere „Staatsverweigerer“ im Visier
20.04.2017 einer mittlerweile jedenfalls über tausend Mitglieder zählenden Gruppierung von „Staatsverweigerern“, justiz.gv.at: DIE ÖSTERREICHISCHE JUSTIZ: GROSSEINSATZ GEGEN „STAATENBUND ÖSTERREICH“
18.04.2017 Laut Innenministerium haben die Staatsverweigerer aktuell rund 1100 Mitglieder in Österreich. Der Zulauf ist beachtlich. Noch im Herbst 2016 kannte man nur 700 Mitglieder. Zudem dürfen sie auf 20.000 Sympathisanten zählen. kurier.at: Staatsverwei­ge­rer: Ein Gerichtsprozess, der keiner ist
17.01.2017 Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) und der Generaldirektor für die Öffentliche Sicherheit, Konrad Kogler, bezifferten sie am Dienstag mit 1100. Allein in den vergangenen vier Monaten seien 400 dazugekommen. Dazu kommen rund 20.000 Sympathisanten der Szene. kleinezeitung.at: Reichsbürger und Co.: Bereits 1100 Anhänger in Österreich
17.01.2017 Innerhalb weniger Monate ist die Zahl der Mitglieder von Verbindungen wie OPPT, Freeman & Co. von gut 700 auf 1100 gewachsen, weitere 20.000 sympathisieren damit. Das Innenministerium ortet „sehr ernste Bedrohung“. (...) Fast 150 Menschen kündigen jeden Monat dem Staat Österreich. (...) Im Herbst 2016 kannten die Behörden gut 700 Mitglieder solcher staatsverweigernder Verbindungen, innerhalb eines Quartals ist die Zahl auf 1100 gewachsen. Dazu kommen rund 20.000 Sympathisanten. Erstmals aufgefallen sind derartige Organisationen in Österreich 2014. diepresse.com: Massiver Zulauf zu Staatsverweigerern
24.11.2016 Die Zahl der Staatsverweigerer - teils werden sie auch „Reichsbürger“ genannt - steigt: Auf 800 Personen schätzt sie der Verfassungsschutz. steiermark.orf.at: Immer mehr Staatsverweigerer
20.10.2016 Wie viele Vertreter dieser Bewegung es in Österreich gibt, ist schwer zu sagen. Das Innenressort schätzt die Zahl aktiver Mitglieder der Szene auf rund 750. Dazu seien rund 22.000 Personen in Österreich für derartige Ideen ansprechbar. kurier.at: Gibt es Reichsbürger auch in Österreich

Schweiz

  • Gegenwärtig liegt die vermutete Zahl der Reichsbürger in der Schweiz bei ca. 300 Personen.
Datum Anzahl Staatsleugner Quelle
22.10.2016 "Mehrere Hundert (Schätzung)." blick.ch: So mächtig sind Sekten in der Schweiz - Gefährliche Gurus
19.09.2016 "In der Schweiz gibt es über Freemann und ihre verwandten Bewegungen hingegen keine offizielle Auskunft. Der Nachrichtendienst des Bundes, der sich um den Staats- und Verfassungsschutz kümmert, antwortet auf eine entsprechende Frage, man «äussere sich generell nicht zu einzelnen Organisationen oder Gruppierungen.» blick.ch: tobias-tscherrig.ch: Der Gemeinderatskandidat und die Polit-Sekten - Im Dunstkreis von Freeman, Reichsbürger & Co.

Weblinks

SSL Reichsbürger Statistik - Ein Herz für Querulanten

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Antwort der Landesregierung auf die kleine Anfrage 29 vom 3. Juli 2017 der Abgeordneten Verena Schäffer (S. 4)