Erhard Lorenz

Aus Sonnenstaatland-Wiki
(Weitergeleitet von Volksbundesrath)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amtsausweis Erhard Lorenz
Staatsangehörigkeitsausweis Lorenz

Erhard Lorenz, geboren am 23.07.1954 in Brücken, ist ein reichsideologischer Betrüger, Gründer der Kommissarischen Reichsregierung Volksbundesrath und selbsternannter Führer dieses Scheinkonstruktes. Lorenz verfolgt durch den Verkauf von wertlosen Spielzeugdokumenten größtenteils finanzielle Interessen. Auch betreibt er, angeblich in Kaarst-Vorst, ein Marketing- und Servicebüro[1]. Tatsächlich befinde sich an der Adresse das Wohnhaus und die Werkstatt des Kfz.-Meisters Peter Holzapfel, Lorenz habe dort nur einen Briefkasten, berichtete die WZ im August 2017.[2]. Die Gründungen und Aktivitäten von Erhard Lorenz beruhen auf den Gedanken des KRR-Urvaters Wolfgang Ebel, von dem er lernte und kopierte, mit dem er kooperierte und von dem er sich schließlich distanzierte.

Allgemeine Informationen

Lorenz virtuelles Erscheinungsbild ist ausschließlich auf eine ganzheitliche Vermittlung von reichsideologischen Themengebieten - nach eigenem Empfinden exterritorial zur Bundesrepublik Deutschland - ausgelegt.

Lorenz bedient sich und firmiert unter einer Vielzahl hochlobender und selbsterschaffener Titel. Auf seinen Internetseiten sind Affiliate-Werbelinks diverser Unternehmen eingebunden. Lorenz baut durch diese Inhalte auf zusätzliches Einkommen. Außerdem macht er Werbung für die Germanische Neue Medizin.[3]. Seine Frau Kornelia Lorenz, genannt "Conny", wirbt mit dem Dienstleistungsspektrum Technische Zeichnerin, Konstrukteurin, Familienmanagerin, Mutter, Hausfrau, Edel- und Heilsteineberaterin und Beraterin in Selbstversorgung sowie Selbstheilkunde.

Unter gleicher Anschrift und Telefonnummer wie die Reichsregierung "Volksbundesrath" soll eine Frau Erna Lorenz als "e. K." (eingetragene Kauffrau) mit einem Einzelgewerbe agieren, ein entsprechender Handelsregistereintrag ist jedoch nicht zu finden. Das Unternehmen vertreibt dekorative Accessoires und weitere Produkte über einen Onlineshop im Internet.[4] Tatsächlich wird das Unternehmen von seiner Ehefrau Kornelia Lorenz betrieben.

Laut merkur.de sei Lorenz von einem Gericht schon 2010 einmal für schuldunfähig erklärt worden.[5]

Bedeutung für die Reichsbürgerbewegung
Lorenz behauptet, er habe mit seinen Webseiten den alleinigen Anspruch auf Originalität, Rechtmäßigkeit und Wahrheit, während er anderen Webseiten vorhält, Desinformation zu verbreiten.

Aus einer Distanzierung von Thomas Patzlaff (Runder Tisch Berlin) geht hervor, dass Lorenz angeblich 2005 und 2006 noch das Hakenkreuz in seinen Schreiben hatte.[6] Lorenz war in der Anfangszeit beim "Fürstentum Germania" aktiv.[7]

Lorenz proklamierte mit einigen Anhängern am 23.05.2009 den Volks-Reichstag in Berlin. In einem Youtube-Video spricht er über StaSeVe.[8]

Lorenz-Auftritte offline
Zur Zeit (Stand September 2018) sind alle Seiten und Auftritte die Lorenz betreibt offline, auch die kommerziellen Webshops wie Kaufhaus Colibri, ProVISION, die 2-Tage Uni Spik, die Reichsdruckerei und alle anderen der Vielzahl von Webpräsenzen aus dem Phantasiereich von Lorenz sind nicht aufrufbar (gesichtet 25. September 2018). Gründe für die Abschaltung und ob diese vorübergehend oder dauerhaft ist, war bis dato nicht in Erfahrung zu bringen. Von Lorenz geschädigte und ehemalige Anhänger äußern sich im Netz erfreut.[9][10]

Zitate

  • Für alle freien und souveränen Deutsche gilt die Reichsverfassung aus dem Jahre 1871, Änderungstand: 28.10.1918, die Gesetzgebung bis zum 29.10.1918 und alle durch den Volks-Bundesrath und Volks-Reichstag beschlossenen Gesetze, sowie das Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz aus dem Jahr 1913 in der Urfassung.
  • Für diese souveränen Deutsche gelten, alle internationalen Gesetze, die Haager Landkriegsordnung, alle Rechte eines freien Bürgers, das Recht auf Heimat, Recht auf staatliche Ordnung, Recht auf Eingentum, Recht auf Freiheit und Frieden.[11]

Werdegang

Reichsideologe Lorenz

Zu seinem Werdegang macht Erhard Lorenz auf seiner Internetseite folgende Angaben[12]:

  • Industriemeister, Ausbilder und REFA-Fachmann, Fachausbildung Maschinenschlosser.
  • 25 Jahre Praxiserfahrung aus der Metallbranche in den Bereichen Maschinenbau, Qualitätssicherung, Werkstoffprüfung, Qualitätsmanagment, Controlling, Produktionssteuerung und -überwachung.
  • Auslandserfahrung durch zweijährigen Tätigkeit in Brasilien als Leiter der Qualitätssicherung.
  • Seit 1986 in der Erwachsenenausbildung tätig.
  • Seit 1996 selbständiger Kaufmann, einschlägige Erfahrungen im Direktvertrieb, Netzwerk, Handel und Vertrieb von Produkten aus der Umwelt, Ernährung, Gesundheit und Werbung.
  • Seit 1998 DTP-Multimedia-Operator.
  • Verleger von Ansichtskarten, Zeitschriften, Broschüren, und Internetangebote.
  • Lizenzierter Übungsleiter über zwei Jahrzehnte tätig in der sportlichen Ausbildung der Jugend.
  • Seit 2005 Deutscher Recht-Konsulent zur Wahrung der Rechtsordnung in Deutschland. (gelöscht)
  • Interessengemeinschaft Menschen mit gemeinsamen Zielen. (gelöscht)
  • Gründer des Volks-Bundesrath, Volks-Reichstag, Übergangsreichsleitung. (gelöscht)
  • Bewußtseinstrainer und Referent für den Aufbau regionaler Selbsthilfegruppen.
  • Dozent der Schule für Reichsbeamte und Deutsche Recht-Konsulenten (gelöscht)
  • Bevollmächtigter im Volks-Bundesrath, Staatssekretär des Innern, Präsidialsenat. (gelöscht)

Stand Dezember 2017 sind die mit 'gelöscht' vermerkten Angaben weggefallen, dafür hat er sein "Neues Leben" wie folgt ergänzt:

Neues Leben

  • Von 2005 bis 2008 Jurapraxisstudium.
  • Ab 2008 Ausbildung und Aufbau einer verfassungsmäßigen Rechtsordnung in Deutschland.
  • Ab 2009 Ausbildung und Aufbau von Konsulenten, Mediatoren, Beiständen und Beamten.
  • Bewußtseinstrainer und Referent für den Aufbau von Selbsthilfegemeinschaften.
  • 2014 Gründung einer mobilen Universität für Sozialpädagogische Identitätskompetenz.

Aktivitäten

Kommerzielle Aktivitäten

ProVISION

Marketing- und Servicebüro Erhard Lorenz

Unter dem Namen ProVISION Multimedia[13] betreibt Lorenz ein Marketing- und Servicebüro.[1] Er bietet verschiedene Produkte und Dienstleistung zum Thema Internet, Hosting und Domain.[14] Anscheinend um seine Spuren zu verwischen, wird als Anschrift auch immer wieder eine Adresse in Mömbris[15] genannt. Mit der "Pro-VISION Multimedia" bietet er "Speicherplatz schon ab 2,50 Euro". Im Impressum des Internetauftritts gibt Lorenz - obwohl er als "Reichsbürger" auch die Legitimation bundesdeutscher Steuergesetze in Abrede stellt - seine Umsatzsteuernummer an.[16] Dieses Betätigungsfeld ist deshalb so interessant, weil zu Lorenz' Kunden u.a. Jo Conrad zählt, dessen ehemaliger Provider den Vertrag für Conrads Domain im März 2004 fristlos gekündigt hatte. Conrad lobte den neuen Provider bei Neueröffnung seiner Seite als jemanden, der sicherlich nicht so leicht "einzuschüchtern" sei wie sein ehemaliger Provider.[17]

Logos der DeGeKa Reichsbürger Gesundheitskasse

DeGeKa – Deutsche Gesundheitskasse

Die Deutsche Gesundheitskasse (DeGeKa) ist eine von Reichsideologe Erhard Lorenz betriebene und mittlerweile von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) verbotene Krankenkasse, die betrügerische und finanzielle Absichten verfolgt. Das Geschäftsmodell war darauf ausgelegt, sogenannte Reichsbürger monatliche Beiträge zahlen zu lassen und den Anschein zu erwecken, tatsächliche Leistungen im Krankheitsfall zu erbringen. Letztlich diente die Deutsche Gesundheitskasse jedoch ausschließlich wirtschaftlichem Eigennutzen von Erhard Lorenz. Tatsächliche Leistungen zu erbringen war zu keinem Zeitpunkt geplant....
=> Hauptartikel Deutsche Gesundheitskasse


Deutsche Reichsdruckerei

Die Deutsche Reichsdruckerei (auch J-D-R Druckerei genannt) ist eine von Reichsideologe Erhard Lorenz betriebene Verkaufsplattform für Fantasieausweise und weitere Druckerzeugnisse der von Lorenz betriebenen Reichsregierung Volksbundesrath. Bei der Reichsdruckerei handelt es sich um ein rein virtuelles Scheinkonstrukt, bestehend aus den identischen Internetseiten deutsche-reichsdruckerei.de und reichsdruckerei.info mit zahlreichen kostenpflichtigen Fantasiedokumenten im Angebot.Eine tatsächliche Druckerei oder Druckmaschinen werden von der sogenannten Reichsdruckerei nicht selbst betrieben, sondern die Leistung bezieht sich auf Vermittlung und Verkauf rechtlich wertloser Fantasiedokumente in personalisierter Form....
=> Hauptartikel Deutsche Reichsdruckerei

Reichszeitung

Die „Deutsche Reichszeitung“ ist neben dem Reichsanzeiger, eine weitere Quelle für Lorenz Verlautbarungen im Zusammenhang mit seinem Phantasiestaat und allen damit verbundenen Scheinkonstrukten und Vorgängen zu publizieren.
Veröffentlicht wird an dieser Stelle auch eine 4. Strophe zur Deutschen Nationalhymne, welche offensichtlich von Loren z und seine Frau Kornelia selbst verfasst wurde [13] Ansonsten ist die Reichszeitung weitestgehend nur ein der Reichsdruckerei vorgeschalter Internetauftritt. Fast alle Weiterleitungen führen zur Reichsdruckerei und zum Verkauf entsprechender Ausweise und Formulare, die samt und sondern ohne jede Relevanz und Gültigkeit sind, sowie der Erläuterung ihrer Bedeutung und Anwendung der völlig nutzlosen Dokumente. Auch hier sind die bei Lorenz oft präsenten Inhalte und Aussagen mit rechtpopulistischen Hintergrund und Geschichtsrevisionismus zu finden.
=> Abschnitt Reichszeitung im Hauptartikel Reichsdruckerei

Universität für sozialpädagogische Identitätskompetenz

Die Universität für sozialpädagogische Identitätskompetenz (Uni Spik) ist eine Schein-Universität mit postalischem Sitz in Berlin, die von Erhard Lorenz betrieben wird, welcher auch gleichzeitig die Genehmigungsurkunde unterschrieben hat und als Dozent genannt wird. Von Lorenz sind keinerlei akademische Ausbildungen oder sonstige Qualifikationen bekannt, die für eine derartige Tätigkeit erforderlich wären. Diese Einrichtung ist auch nicht im Besitz einer Akkreditierung, wie sie offiziell anerkannte und gemäß den Hochschulgesetzen der jeweiligen Länder tätige Hochschulen besitzen müssen und ist auch in keiner Auflistung von Institutionen zu finden, die nach dem Hochschulgesetz zugelassen sind...
=> Hauptartikel Universität für sozialpädagogische Identitätskompetenz

Verband Deutscher Recht Konsulenten

Der „Reichsverband Deutscher Recht-Konsulenten“ ist eine weitere bedeutungslose Institution aus dem Phantasiereich von Lorenz, die versucht Tätigkeiten, Strukturen und Funktionen zu imitieren, wie sie in real existierenden Staaten und Gesellschaften zu finden sind. Dort sind eine Reihe von Hobby-Juristen ohne jede Ausbildung, Legitimation und Bezug zu tatsächlich geltendem Recht aktiv.
Der Verband, seine Mitglieder und ihre imaginären Tätigkeiten sind eng verbunden mit der Uni Spik, die auch als einziges Institut zur Ausbildung angegeben uns vorgesehen ist.

Obwohl die Ausbildung zum Recht-Konsulenten maximal 4 Tage dauert, wird auch noch ein sogenanntes „Schnellstudium „ angeboten, welches dann ohne Praxisphase wäre. Die imaginäre Ausbildung baut auf eine Mischung aus Gesetzen und Bestimmungen des Deutschen Reiches vor Oktober 1918 und von Lorenz selbst erdachten Erlassen.
=> Abschnitt Recht-Konsulenten im Hauptartikel Uni Spik

IG-MmgZ

MmgZ Impressum Screenshot[18]

Als IG-MmgZ wird die Interessengemeinschaft Menschen mit gemeinsamen Zielen im Staat Deutsches Reich bezeichnet. Als Ziel dieses Konstruktes wird auch der Aufbau von Selbstschutz- und Sachschutzgruppen genannt.[19] Es wird damit geworben, per Zahlung einem Interregnum beizutreten, um selbstbestimmte Gemeinschaften mit dem Ziel zu gründen, einer Vielzahl reichsideologischer Thesen nachzugehen:

Logo der IG-MmgZ
  • Zu Beitritt und Gründung muss ein Interregnumausweis[20] für 20€[21] beantragt werden.
  • Lorenz versendet nach Zahlung zwei laminierte Plastikkarten und einen Autoaufkleber.[22]
  • Ein IG-MmgZ-Jahresbeitrag soll beim Projekt "Die neue Schenkwirtschaft" entrichtet werden.[23]
  • Für den Preis von 25€ bietet Lorenz zusätzlich 50 Broschüren[24] und 50 Aufkleber.
  • Zusätzlich werden auch kostenpflichtige Vorträge und Seminare angeboten.
  • Auf einigen Seiten finden sich Affiliate-Werbe-Links -ID 419.[25]

Auch bei der MmgZ ist eine Verlautbarung von Lorenz zur Datenschutzverordnung zu finden, welche im krassen Gegensatz steht zu seinem Umgang mit vertraulichen Daten im Zusammenhang mit der DeGeKa.[26]
Unter der Rubrik "Bücher" bietet der Internetauftritt auch verschwörungsideologische Lektüre zum Herunterladen an. Hier finden sich auch Werke von Holger Fröhner.[27]

Die erste im Archiv befindliche Nachricht der "Neuigkeiten" mit dem Titel "Das Deutsche Reich?" stammt vom 25.02.2005. Am Ende des Beitrags findet sich schließlich ein Verweis auf die Internetseite der "Exilregierung Deutsches Reich".[28]

Colibri-Kaufhaus bei vb1873.de

Das Kaufhaus Colibri ist ein Onlineshop von Erhard Lorenz, der auch noch unter weiteren Namen und Bezeichnungen zu finden ist, wie „ vb1873.de“ (dies steht für Vertriebsbüro1873) oder Kaufhaus Wissen. Anschriften und Kontaktdaten sind identisch mit anderen Scheinkonstrukten von Lorenz. Laut Angaben der Seite wird e.K. Erna Lorenz als Shopinhaberin genannt[29]
Eigenen Angaben zufolge betreibt Lorenz das Unternehmen auch als "Ladengeschäft" mit eigenen Öffnungszeiten (siehe Hauptartikel). Auch wird im Onlineshop ein“ Beratertelefon“ angeboten. Hierbei ist ebenfalls die Handy-Nummer von Erhard Lorenz zu finden, welche auch auf weiteren Seiten von ihm angegeben ist, die sich mit seiner Kommissarischen Reichsregierung und weiteren seiner Phantasie-Institutionen beschäftigen.
=> Hauptartikel Kaufhaus Colibri

Nicht-Kommerzielle-Aktivitäten

Justitia Deutschland

Justitia Deutschland ist eine von vielen Webpräsenzen von Erhard Lorenz, in deren Verlauf und Verzweigungen Gesetzestexte, Verordnungen, Erlasse zur Strafgerichtsbarkeit, wie auch zu jedweder Zivilordnung und weiterer Inhalte zu finden sind, welche für das von Lorenz gedachte Phantasie-Konstrukt gelten sollen. Vom staatlichen Beamtenrecht bis hin zum kommunalen Verwaltungsrecht sind Texte und weiterführende Links zu finden. Dazu wird zu diversen Datenbanken und weiteren Seiten von Lorenz' Reich weitergeleitet.
In der Einleitung zu diesen Aus- und Aufführungen der Gesetze, Bestimmungen und Institutionen in Lorenz‘ Scheinstaat sind gleich zu Beginn eine Reihe von schwerwiegenden Beleidigungen und Verunglimpfungen zu finden, welche sich bei Erhard Lorenz oft und auf vielen seiner Seiten wiederholen und mit der er existierenden Staatsformen, wie der Bundesrepublik Deutschland Legitimation und Existenzrecht abspricht, sowie auch alle weiteren Phantasiestaaten, Organisationen und Personen, welche noch versuchen unterschiedliche Reichsformen für sich beanspruchen, zu diskreditieren...
=> Hauptartikel Justitita Deutschland

Deutscher Reichsanzeiger

In zwei unterschiedlichen Varianten des Mitteilungsblatts „Deutscher Reichsanzeiger“ veröffentlicht Lorenz bestehende alte Regelungen aus 1871 oder von ihm erdachte Gesetze, Verordnungen und Erlasse, sowie seine sonstigen Gedanken und Kommentare zum Geschehen in der Welt.
Die aktuellste Meldung ist aus dem Mai 2018 und bezieht sich auf die EU-Beschlüsse bzgl. der neuen Datenschutzverordnung, welche am 25. Mai in Kraft getreten ist. Mit Inhalt und Tenor dieser Aussagen dokumentiert Justiz-Laie Lorenz erneut seine völlige Unkenntnis der Bedeutung und Zusammenhänge von Gesetzen und Verordnungen, in diesem Fall von Rechtsverordnungen im Rahmen von Bundesgesetzen, sowie der eigentlich auslösenden Instanz. In diesem Zusammenhang von Bedeutung ist ein Vorgang aus dem Januar 2018, bei dem vertrauliche Daten (Mail-Adressen, vollständige Anschriften) aus dem Umfeld von Lorenz‘ betrügerischem Geschäftsmodell Deutsche Gesundheitskasse veröffentlicht wurden...
=> Kapitel Reichanzeiger bei Justitia Deutschland

Volks Hilfe Deutsches Reich

Die Domain Volks-Hilfe Deutsches Reich (Volks-Hilfe Deutschland) ist ein weiterer Internet-Auftritt von Eberhard Lorenz, mit dem er sein Phantasie-Reich und alle damit verbundenen Scheinkonstrukte und die dafür notwendigen Maßnahmen und Schritte beschreibt und propagiert. Diese sollen als Hilfestellung und Anleitung dienen zum Übergang in Lorenz‘ Reich und zum Schutz vor Repressalien seitens der Bundesrepublik Deutschland.
Zu finden sind weitestgehend Weiterleitungen zu den üblichen Auftritten, Präsenzen und Inhalten, die auch auf anderen Seiten von Lorenz zu finden sind. Auch hier wirken die Inhalte oft beliebig zusammenkopiert und aneinander gereiht...
=> Haupartikel Volks-Hilfe Deutsches Reich

Volksbundesrath

Übernommen aus KRR-FAQ in 2009

Der “Volks-Bundesrath” bezeichnet sich selbst als “freie Volksbewegung“, deren Mitglieder sich “in Selbstverantwortung, mit Geduld, Achtung, Wahrheit und Friedfertigkeit zusammengefunden” hätten. Wie alle anderen “Reichsregierungen” leugnet auch der “Volks-Bundesrath” die Existenz der Bundesrepublik Deutschland als demokratisch verfasster Rechtsstaat, garniert mit den üblichen Pseudo-Argumenten.

Der “Volks-Bundesrath” fordert die Wiedererrichtung des Deutschen Reiches in den Grenzen vom 31.07.1914 “oder anderenfalls” vom 31.08.1939, an anderer Stelle ist von einer “UNO-Regelung” die Rede, wonach es gerne auch die Grenzen des 31.12.1937 sein dürften, selbst “wenn das Datum völkerrechtlich falsch” sei. Ähnlich verworren wie die “Argumentation” zur Frage der Grenzen ist die restliche “Argumentation” dieser merkwürdigen Truppe – wie man es eben von den Reichsideologen nicht anders gewohnt ist.

Aus dem “Volks-Bundesrath” sind weitere Gruppen hervorgegangen, wie etwa der “Rat der Volksbeauftragten” und der “Volks-Reichstag”, der am 23.05.2009 “proklamiert” wurde. Der “Rat der Volksbeauftragten” verschickte bzw. übergab Ende April 2009 Schreiben an verschiedene Botschaften (darunter interessanterweise auch die Botschaft Chinas) und forderte unter anderem: "... gemäß Artikel 146 des Grundgesetzes die Einheit und Freiheit Deutschlands sofort herzustellen und uns mit allen erdenklichen Hilfsmitteln dabei zu unterstützen", die gesamte BRD als “Organisationsform einer Modalität der Fremdherrschaft”, kurz “OMF”, gemäß Kontrollratsdirektive 24 unverzüglich zu bereinigen. Eine Frist wurde natürlich auch gesetzt: die bereits von der “Ur”-KRR des “Reichskanzlers” Wolfgang. G. G. Ebel bekannte 21-Tage-Frist, die inzwischen offenbar fruchtlos verstrichen ist.

Ebenfalls am 22. und 23.05.2009 sollte eine Vortragsveranstaltung und Arbeitstagung des “Volks-Bundesraths” unter dem Motto “Deutschland unter Fremdverwaltung” in einer Gaststätte im Berliner Zentrum stattfinden. Dies ist jedenfalls einem Schreiben der Berliner Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA) an die Betreiber der Gaststätte vom 20.05.2009 zu entnehmen. In dem Schreiben heißt es u.a.:

Zweifelsfrei handelt es sich bei den Organisatoren der Vortrags- und Arbeitstagung sowie bei deren Publikum um Personen aus dem neo-nationalsozialistischen Milieu. Ähnlich wie bei vorangegangenen Veranstaltungen der sogenannten Reichsbürger ist nicht auszuschließen, dass in Rede- und Diskussionsbeiträgen teilweise strafbare holocaustleugnende, rassistische und revisionistische Äußerungen fallen.

Zu den Initiatoren der Veranstaltung und des “Volks-Bundesraths” wird übrigens vom Berliner VVN-BdA auch Wanja Götz gezählt. Dieser hat jedoch bereits seit etwa Oktober 2008 nichts mehr mit dem “Volks-Bundesrath” des Erhard Lorenz zu tun.

Ob die Veranstaltung stattgefunden hat oder abgesagt wurde, ist nicht bekannt. Auf der Internseite des “Volks-Bundesrath” findet sich auf sie jedenfalls kein Hinweis mehr.[30]

Volks-Reichstag

Die Volks-Reichstag ist einer von vielen Webauftritten von Staatsleugner Erhard Lorenz, auf denen er seine sich stets wiederholenden Aussagen, Behauptungen und Drohungen im Zusammenhang mit seinen diversen Phantasie-Konstrukten verbreitet.
Inhalt ist immer die angeblich nicht existiernde Legitmation der Bundesrepublik Deutschland und ihrer Organe und deren angeblch illegales Handeln. In diesem Fall noch ergänzt durch rechtspopulistische Äußerungen mit fremdenfeindlichen Hintergrund bzgl. Menschen mit Migationshintergund und mit Wahlrecht.
Zitat bei Volks-Reichstag:

Jede Person auch Personal, die die illegalen und gesetzliche verbotenen Wahlen unterstützt, sich daran beteiligt, Werbung dafür betreibt, seine Stimme abgibt, betreibt nach geltendem Recht, Vortäuschung, Hochverrat am Deutschen Volk, Landeshochverrat an den Bundesstaaten und Verfassungshochverrat an der einzige gültigen Verfassung. Die trifft auch auf die Menschen zu die aus anderen Ländern zu uns gekommen sind und durch illegale BRD-Gesetze der Meinung sind in Deutsch(land) wählen zu dürfen.[31] Hervorhebung durch den Autor

Zu finden sind neben den obligaten sachfernen Ausführungen des Justiz-Laien Lorenz zu staats- und völkerechtlichen Aspekten eine Beschreibung des Aufbaus eines - in der Realität nicht existierenden - Volksreichstages, welche demzufolge mangels relevanter Inhalte außerordentlich kurz und schlicht gehalten ist.
Beschreibung Aufbau Volk-Reichstag:

Der Volks-Bundesrath ist gemäß geltender Verfassung auf staatsrechtlicher Ebene auch der Souverän. Die logische Konsequenz daraus, der Volks-Bundesrath proklamierte am 23.05.2009 den Volks-Reichstag.[31]
Deutsche Reichspolizei[32]

Deutsche Reichspolizei

Erhard Lorenz betreibt einen Internetauftritt mit dem Namen "Deutsche Reichspolizei". Eine Domain leitet Besucher unter anderem auf ein gleichnamiges Thema im sogenannten Reichstagsforum[33] weiter. Die Domain ist ohne Inhalte, mit Ausnahme einiger .pdf Dokumente,[32] die er auf vielen seiner Internetauftritte verlinkt, um potentiellen Kunden weiter betrügerisch Glaubwürdigkeit vorzuspiegelen.
Es existiert auch ein eigener Internet-Auftritt der Reichspolizei, auf dem aber seit Jahren keine Aktivitäten zu erkennen sind.[34]

Im September 2013 wurden von Lorenz innerhalb weniger Tage zwei inhaltlich weitesgehend identische Schreiben in Umlauf gebracht, welche als "Hoheitliche Anweisung zum polizeilichen Umgang mit den Dokumenten des Deutschen Reiches" gelten sollten. Beide waren vom selbsternannten Staatssekretär des Inneren Lorenz unterschrieben, aber von zwei unterschiedlichen imaginären Polizeipräsidenten. Das Schreiben vom 09. September wurde von Wolfgang Peter gezeichnet (welcher sich später deutlich von Lorenz distanziert), in einer weiteren Verlautbarung, nur zwei Tage später, am 11. September 2013, wird Heinrich August Gotto als Polizeidirektor genannt.[35]
Gotto wurde wiederum im April 2017 vom Amtsgericht Kaufbeuren wegen "vorsätzlichen Besitzes einer Kriegswaffe" zu einer Geldstrafe von 100 Tagessätzen á 25 Euro verurteilt.[36] Dem folgte noch eine Verurteilung wegen Volksverhetzung zu 9 Monaten. Den Antritt der Strafe nutzt Gotto, um per Bettel-Video finanzielle Unterstützung zu erhalten.[37]

Ebenfalls um die Glaubwürdigkeit seines Scheinkonstruktes zu stärken, hat sich Lorenz eigene Gesetze und Vorschriften zur Legitimation ausgedacht. Er veröffentlichte diese Gedanken unter den Titeln:

  • Gesetz über die Aufgaben und Befugnisse der Reichspolizei im Deutschen Reich (Polizeiaufgabengesetz)[38]
  • Gesetz über den Handlungsbereich der Reichspolizei im Deutschen Reich[39]
  • Allerhöchster Erlaß, betreffend Einrichtung einer Fachhochschule der Reichspolizei[40]

Reichsgewerbeamt

Alle Scheinkonstrukte von Erhard Lorenz sind bei seinem eigenen Scheinamt namens "Reichsgewerbeamt" angemeldet. Er stellt also einen Antrag bei seinem eigenen Konstrukt, bestätigt sich den Eingang des Antrages und füllt sich eine eigene Reichsgewerbeanmeldung aus. Mit diesem Vorgehen will er vermutlich eine Stärkung der Glaubwürdigkeit für potentielle Kunden erreichen, wie zum Beispiel bei der Deutsche Reichsdruckerei zu beobachten.

Bundes- und Reichspräsidium mit Reichsamt

Unter den Namen Bundespräsidium und Reichspräsidium betreibt Erhard Lorenz Internetseiten, welche als von ihm gegründete Scheinkonstrukte identisch sind. Diesem ist auch das Reichsamt zugeordnet, welches wiederum 18 Einzel-Ämter auflistet, die offensichtlich alle von derselben Person unter derselben Anschrift verwaltet werden..

Auflistung der Ämter
  • Auswärtiges Amt
  • Reichsamt des Innern
  • Reichsschatzamt
  • Reichswirtschaftsamt
  • Reichsjustizamt
  • Reichs-Anzeiger
  • Reichspostamt
  • Reichseisenbahnamt
  • Reichspresseamt
  • Reichsdruckerei
  • Reichspatentamt
  • Gesundheitsamt
  • Versicherungsamt
  • Reichszollamt
  • Reichskolonialamt
  • Reichsamt BeStTe
  • Reichspolizei
  • Reichsschutzwehr
archivierter Screenshot mit Lorenz als Referent
archivierter Screenshot des Internetauftritts

Die La-Lo-Lebensschule

Die La-Lo-Lebensschule (Lass-Los-Lebensschule) ist/war ein weiteres von Lorenz‘ unseriösen Projekten, mit denen er versucht, Menschen Geld abzunehmen. Integriert ist sie im OnlineShop vb1873 von Lorenz.
In diesem Fall mit Esoterik-Angeboten wie Vorträgen zu Bewusstseinsebenen, Chakren, Arbeit mit Licht, Kosmische Prinzipien. u.a. Als Referent wird Lorenz genannt.
Auch dieses Projekt wird von Lorenz genutzt, um sein Konstrukt aus Scheinstaat, seinen vielen Phantasie-Titeln und Funktionen zu propagieren. Relevante Aktivitäten sind keine zu erkennen.[41][42][43]

Kahltal

Kahltal.de ist ein nicht mehr aktiver Internetauftritt von Erhard Lorenz und seiner Firma Pro-Vision Multimedia.
Hinter dem Namen verbirgt sich die Gemeinde Kahltal im fränkischen Spessart, dem Wohnsitz und Wirkungskreis von Lorenz, welcher von ihm - für seine Zwecke und offensichtlich ohne großen Erfolg - missbraucht wurde.
Die Seite hatte keinerlei eigenständige Inhalte und war nur ein weiteres Portal mit dem Lorenz auf seine vielen Internetauftritte verlinkt, in denen sein Phantasiereich und seine diversen betrügerischen Projekte propagiert werden.
Mit Ausnahme einiger allgemeiner und öffentlich zugänglichen Infos über den Spessart und den Markt Mömbris, führten alle Weiterleitungen zu Seiten von Lorenz. Dazu wird Werbung gemacht für den Kopp-Verlag und seine Verschwörungs- und Pseudowissenschaftsliteratur.[44]

Selbstverliehene und unrechtmäßig geführte Titel

Erhard Lorenz bedient sich bei seinen Aktivitäten einer Vielzahl verschiedener Titel:

  • Bevollmächtigter im Volks-Bundesrath
  • MmgZ-Redakteur
  • Botschafter für eine Gemeinschaft in Freiheit und Frieden.
  • Reichskanzler
  • Standesbeamter
  • Urkundsbeamter
  • Inhaber und Direktor der Reichsdruckerei
  • Präsidialsenator
  • Oberreichsanwalt beim Deutschen Reichsgericht
  • Recht-Konsulent
  • Dozent
  • Professor
  • Völkerrechtler
  • Rechtsanwalt[45]

Beobachtung

Erhard Lorenz und die von ihm gegründete Reichsregierung Volksbundesrath wird vom bundesdeutschen Verfassungsschutz als Reichsbürgerbewegung beobachtet und findet Erwähnung in mehreren Verfassungsschutzberichten, Publikationen von Stiftungen und Privatpersonen, sowie auch Presseberichten:

  • Verfassungsschutzbericht 2013 Brandenburg - Seite 102[46][47]
  • Volksbundesrath Erwähnung auf Seite 6 der Broschüre von Jan Rathje: „Wir sind wieder da“. Die „Reichsbürger“: Überzeugungen, Gefahren, Handlungsstrategien. Gefördert durch das Bundesministerium des Innern im Rahmen des Bundesprogramms „Zusammenhalt durch Teilhabe“. Amadeu Antonio Stiftung, Berlin 2014 (PDF; 1,2 MB).
  • Land Brandenburg 2014 - Info Flyer / „Reichsbürger“ und „Selbstverwalter“ /Eine Information des Verfassungsschutzes / Erwähnung der Lorenz KRR PDF
  • Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport – Verfassungsschutz – April 2017 Reichsbürger & Selbstverwalter Infoflyer / Ideologie – Aktivitäten – Handlungsempfehlungen - Erwähnung der KRR Volks-Bundesrath PDF
  • Freistaat Thüringen Amt für Verfassungsschutz / „Reichsbürger“ in Thüringen - Hinweise im Umgang PDF
  • 04.08.2015 Deutschlandfunk "BRD - Nein, Danke!" Wie gefährlich sind die Reichsbürger?[48]
  • Literatur: Volksbundesrath findet Erwähnung in; “Reichsbürger: Die unterschätzte Gefahr” herausgegeben von Andreas Speit[49]
  • Dezember 2016 / Niedersächsischer Landtag − 17. Wahlperiode Drucksache 17/7075 Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung mit Antwort der Landesregierung - Volks-Reichstag/Volks-Bundesrath Erwähnung PDF
  • Deutscher Bundestag Drucksache 18/8941 18. Wahlperiode 21.06.2016 Kleine Anfrage der Abgeordneten Ulla Jelpke, Martina Renner, Frank Tempel, Harald Petzold (Havelland), Halina Wawzyniak, Jörn Wunderlich und der Fraktion DIE LINKE. “Rechtsextreme Tendenzen in der sogenannten Reichsbürgerbewegung” PDF
  • NST Nachrichten: Niedersächsischer Städtetag April 2017 Verlag WINKLER & STENZEL GmbH 45. Jahrgang Burgwedel ISSN 1615-0511 PDF
  • In der Ausgabe fight.back04 von Mai 2009 wird auf Seite 12 über Erhard Lorenz als Leiter eines Arbeitskreises für Bildung, Erziehung und Kunst beim Runden Tisch Berlin berichtet. PDF
  • Merkur.de über die steigende Zahl von Reichbürgern
Textpassage aus dem Artikel des Merkur
“Im unterfränkischen Mömbris ist Erhard Lorenz aufgetreten, dessen „Reichsdruckerei“ mit der Fertigung der bei den Reichsbürgern beliebten Fantasie-Ausweise eine sechsstellige Summe erwirtschaftet hat. Lorenz ist von einem Gericht schon 2010 für schuldunfähig erklärt worden.”[50]
  • Rhein-Zeitung 16.12.2014 über Fantasie Dokument Staatsangehörigkeitsausweis, ausgestellt von Erhard Lorenz.
Textpassage aus dem Artikel der Rhein-Zeitung
"Doch auch wenn es nach Realsatire klingt, es gibt einen ernst zu nehmenden Hintergrund: Die Reichsbürgerbewegung hat sich sehr detailliert Parallelstrukturen geschaffen. Es gibt ein „Bundes- und Reichspräsidium“, ein „Reichsamt des Innern“, einen „Bevollmächtigten im Volks- Bundesrath“ und ein „Reichs- forum“. Die „Deutsche Reichsdruckerei“ stellt Formulare wie Personenausweis und Reichsfahrerlaubnis aus. Auch der Neuwieder Handwerksmeister verfügt über einen der RZ in Kopie zugespielten Reichs- und Staatsangehörigkeitsausweis mit Stempel und Unterschrift vom Staatssekretär und schwarz-weiß-roter Fahne. Laut seiner Gewerbeanmeldung befindet sich sein Geschäft in Neuwied, Postleitzahl 22b, Bundesstaat Preußen, Provinz Rheinland. Eine Fernsprechernummer ist angegeben, und die E-Mail-Adresse steht in der Spalte für den Fernschreiber. „Staatssekretär“ Erhard Lorenz verlangt für die Ausstellung dieser Dokumente zwischen 20 und 30 Euro, was eins der Motive erahnen lässt."[51]
  • Die Gruppierung Volksbundesrath wird in der deutschen Wikipedia der Reichsbürgerbewegung zugerechnet und mit einem eigenen Kapitel beschrieben.[52]
  • Der Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen berichtet im Materialdienst 11/2016 über die ideologische Ausrichtung der Reichsbürgerbewegung Volksbundesrath.[53]

Galerie

Opfer von Erhard Lorenz

Quellennachweise:

  1. 1,0 1,1 Impressum Marketingbüro Lorenz
  2. WZ vom 04. August 2017 Lorenz und die Reichsdruckerei
  3. Lebensschule als Partner von Lorenz
  4. Webshop von Lorenz
  5. Der Merkur im Februar 2017 zur Schuldunfähigkeit von Lorenz
  6. Rundschreiben Thomas Patzlaff aus 2010
  7. KRR-FAQ zur Exilregierung Deutsches Reich"
  8. Videoclip zur staatlichen Selbstverwaltung (StaSeVe)
  9. Reaktionen auf den Offlinestatus von Lorenz, 2018
  10. Weiter Kommenzarte zum Offlinestatus von Lorenz' Reich, 2018
  11. Interregnum-Ausweis des "Deutschen Reiches"
  12. Webpräsenz von Lorenz
  13. Mulitmedia-Firma von Lorenz
  14. Leistungen von Pro-Vision
  15. Tarn-Adresse von Lorenz in Mömbris
  16. Screenshot mit Umsatzsteuernummer von Lorenz
  17. Verlautbarung von Lorenz zur Domain-Kündigung
  18. Impressum der IG MmgZ
  19. Ziele der IG MmgZ
  20. Interregnum-Ausweis
  21. IG MmzG Gründung und Beitritt
  22. Aufkleber IG MmgZ
  23. Schenkungsprojekt Joytopia-Akademie
  24. Broschüren der IG MmgZ
  25. Verlinkung von Lorenz zum Kopp-Verlagkuf
  26. Archvierter Link mit Ausführungen zum Datenschutz bei der IG-MmzG
  27. Verschwörungsideologische Literatur bei der IG MmgZ
  28. Verweis auf die Exilregierung von Lorenz
  29. Angaben im Webshop über "Erna" Lorenz
  30. KRR-FAQ aus 2009 zu Veranstaltungen des „Volks-Bundesrath
  31. 31,0 31,1 Infoseite Volks-Reichstag.info
  32. 32,0 32,1 Schreiben von Peter an alle Polizeidienstellen im Reich
  33. Reichstag- und Bundesrath-Forum
  34. Webpräsenz von Lorenz' "Reichspolizei"
  35. Heimrich August Gotto zum Umgang mit Dokumenten des Reiches
  36. Artikel zur Verurteilung von Gotto im Apil 2017
  37. Screenshot Bettelvideo von Gotto Juli 2018
  38. Meldung im Reichsanzeiger über ein Polizeiaufgabengesetz
  39. Meldung über den Handlungsbereich der Reichspolizei
  40. Meldung im Reichanszeiger zur Fachhochschule der Reichspolizei
  41. Infos zur La-Lo-Lebensschule
  42. Lorenz als Referent der Lebensschule
  43. Daten über das Ehepaar Lorenz
  44. Sicherungskopie der Seite Kahltal.de von Lorenz
  45. Zustellungsvorschriften – RaBeStTe- Gebührenordnung
  46. Verfassungsschutzbericht Brandenburg Jahr 2013, S. 102
  47. PDF-Download Verfassungsschutzbericht 2012 Brandenburg
  48. Deutschlandfunk aus 2015 zum Gefahrenpotenzial der Reichsbürger
  49. Herausgeber Andreas Speit / Ch. Links Verlag, 2017
  50. Artikel im Merkur über die steigende Anzahl von Reichsbürgern]
  51. Artikel über Lorenz und seine Phanatsiedokumente
  52. Wikipedia Kapitel
  53. Materialdienst der Evanelischen Zentralstelle über den Volkbundesrath