Jo Conrad

Aus Sonnenstaatland-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Warning.png Ssl-logo.png    Teile dieses Artikels scheinen nicht mehr aktuell zu sein.
Begrüßungstext auf Jo Conrads Homepage

Jo Conrad (bürgerlich Johannes Conrad, geboren am 12. Januar 1958 in Osterholz-Scharmbeck) ist ein in reichsideologischen Kreisen gut bekannter und hoch gelobter Verschwörungstheoretiker, Autor und Unternehmer sowie Betreiber der Internetfernsehsendung "BewusstTV". Er referiert dort (meist zusammen mit Gästen) neben Reichsbürgerthematiken über beinahe alle gängigen Verschwörungstheorien.

Über ihn gibt es umfangreiche Artikel bei Wikipedia und Psiram.

Aktivitäten in der Reichsbürgerszene

Auf dem eigenen Videoformat BewusstTV bietet Jo Conrad einer Vielzahl an Reichsideologen und Staatsleugnern eine uneingeschränkte Plattform zum Verbreiten ihrer verfassungsfeindlichen Ideologie.

Gäste bei Bewusst TV

Jo Conrad zeigt großes Interesse und Sympathien für das Handeln seiner Gesprächspartner, deren Theorien von ihm unwidersprochen befürwortet werden.

Conrads eigene Meinung zur diversen Reichsbürgertheorien

In seinen Interviews berichtet Jo Conrad auch sehr ausgiebig über seine eigene Auffassung zur Reichsbürgerthematik und deren Theorien. [22]

So vertritt oder befürwortet er folgende Theorien:

  • Fragwürdige rechtliche Grundlagen der Bundesrepublik Deutschland.
  • Beamten müssen durch Remonstration um ihren Arbeitsplatz fürchten.
  • Beamte haben keine staatliche Rechtssicherheit in ihrem Handeln.
  • Beamtenstatus ist nicht gegeben - Es gibt keine Beamten.
  • Staatshaftung ist aufgehoben.
  • Beamten werden grundsätzlich privat für ihr Handeln verantwortlich gemacht.
  • Einen Staat "Bundesrepublik Deutschland" gibt es nicht.
  • Menschen und Personen werden rechtlich anders behandelt und sind etwas grundsätzlich Verschiedenes.
  • Eine Auslösung "Person" zum Menschen ist möglich.
  • Polizisten werden im Prämiensystem befördert.
  • Polizei hat in Teilen Deutschlands Angst, für die Sicherheit der Bundesbürger zu sorgen.
  • Vertragsrecht ist allem Recht übergeordnet.
  • Polizist sollte ein "Schutzmann" sein.
  • Ordnungswidrigkeitengesetz (OwiG) ist wegen Unstimmigkeiten grundsätzlich anfechtbar.
  • Polizisten haben eine fragwürdige Legitimation.
  • Die Arbeit der Reichsbürgerpolizei DPHW ist ein spiritueller Schritt auf dem Weg zu mehr Bewusstsein.

Fürstentum Germania

Jo Conrad war in der dreimonatigen Existenzzeit der Kommissarischen Reichsregierung Fürstentum Germania ein Repräsentant und hauptsächlicher Vertreter dieser Mikronation nach außen.[23]

Keltisch–druidischer Bekennungsausweis

Conrad bewirbt einen keltisch–druidischen Bekennungsausweis

Conrad bewirbt einen keltisch–druidischen Bekennungsausweis.[24]. Für Erwachsene kostet die Karte 39,50 € und ist unbefristet gültig.[25] Folgende Vorteile erhoffen sich Träger dieser Plastikkarte:

  • Menschen-Identifikationskarte auf internationaler Ebene
  • Schutz von Organ,- Blut,- und Gewebeentnahme
  • Keine Probleme mit Behörden
  • Sozialleistungen wie z.B. Renten-, Hartz4- oder Pensionsansprüche und alle anderen gelten weiterhin.
  • Keine Mitgliedschaft, Beiträge, Treffen oder sonstige Verpflichtungen.

Conrad vertritt die Meinung, dass durch Unterschrift auf dem bundesdeutschen Personalausweis ein Vertrag im Vertragsrecht mit dem Nicht-Staat Bundesrepublik Deutschland getroffen wird. Der Keltisch-Druidische Bekennungsausweis ist eine Auslösung aus dem bestehenden System und eine Proklamation von einer rechte- und staatenlosen Person zum "natürlichen Menschen" - für 39,50 €.

Auf der Rückseite der Kennkarte steht: "Laut Minderheitengesetz Natürlicher Mensch".[26] Jessie Marsson[27] wird von Conrad als Vertrauensperson für den Notfall angegeben.

KRR FAQ über Jo Conrad

Beitrag in der KRR-FAQ lesen

Das Tätigkeitsfeld des Johannes "Jo" Conrad ist groß. Er war Taxifahrer, Moderator beim Offenen Kanal sowie Komparse beim ARD-"Tatort" aus Bremen. Hauptsächlich bekannt ist er durch seine esoterisch-verschwörungstheoretischen Bücher. Darin verbreitet er so ziemlich jede Verschwörungstheorie. Auch die Gedankenwelt der "Reichsideologen" ist ihm folglich nicht fremd.

Die Allgemeinbildung Conrads scheint allerdings erschreckend dürftig. Während er in seinen Büchern z.B. die Mondlandung anhand angeblich fundierter physikalischer Untersuchungen zu widerlegen versucht, scheitert er bereits an einer so simplen Frage wie der, in welchem Bundesland denn die Städte Köln und Bonn zu finden seien. Conrad platziert diese Städte mal eben in Hessen.[28]

Jo Conrad ist eng verbunden mit Michael Kent,[29] welcher der Scientology-Sekte nahehesteht, sowie mit dem Autor Jan Udo Holey (alias "Jan van Helsing"). Für das von Jan van Helsing zwischen Januar 2007 und Dezember 2009 betriebene Internet-TV-Projekt "secretTV" war Conrad eine Zeitlang aktiv und hatte dort eigene Sendungen. Ende März 2009 kam es jedoch zum Bruch, welchen die Macher von "secretTV" mit Conrads Engagement für das "Fürstentum Germania" begründeten und der ihnen sogar eine eigene "Presseerklärung"[30] wert war. Darin hieß es u.a.:

"Der Internet-TV-Sender "secret.TV" gibt mit sofortiger Wirkung seine Trennung von Moderator Jo Conrad bekannt. (...) Diese Unparteilichkeit ist bei Jo Conrad durch sein nachdrückliches öffentliches Eintreten für das "Fürstentum Germania" zum Bedauern von "secret.TV" nicht mehr im notwendigen Maße gewährleistet."

Conrad behauptet unablässig, kein Antisemit oder Rechtsextremist zu sein. Sein Tun und Unterlassen gerade in seinen Internetforen, aber auch in seinem alten Gästebuch[31] sowie das völlig unkritische Zitieren volksverhetzender Bücher lassen hieran allerdings Zweifel aufkommen.

Conrads Bücher

Conrads wohl bekanntestes Werk trägt den Titel "Entwirrungen". Darin zitiert er ganz offen und unkritisch aus volksverhetzenden Schriften wie den "Protokollen der Weisen von Zion", den - wegen volksverhetzender Inhalte automatisch indizierten - "Geheimgesellschaften" von "Jan van Helsing" (alias Jan Udo Holey) sowie dem Buch "Die Ideologie der Neuen Weltordnung" des ehemaligen SS-Mannes Hans Werner Woltersdorf:

"Eine brilliante Analyse", heißt es bei Conrad, "liefert Hans Werner Woltersdorf in seinem Buch (...) Er schreibt über die Protokolle der Weisen von Zion, dass es unerheblich sei, ob sie auf ein Treffen von Zionisten zur Planung der Erringung der Weltherrschaft zurückgehen oder auf eine Streitschrift gegen Napoleon III. (...) In beiden Fällen seien es jüdische Gedanken."


Dieses Buch ist - nach Informationen des Informationsdienstes gegen Rechtsextremismus, IDGR - ebenfalls "indiziert" (StA Koblenz, 2101 Js 35821/93 - 22 Ls).


In der Widmung der "Entwirrungen" bedankt sich Conrad u.a. bei Christian Joswig.[32] In einer von der Hamburger Innenbehörde im Februar 2006 herausgegebenen Broschüre ("Brennpunkt Esoterik") wird den "Entwirrungen" neben eher "diffusen Verschwörungstheorien" auch "ungefilterter Antisemitismus" attestiert (Seite 223). Und im Nachfolgewerk "Zusammenhänge" werde der Angriffskrieg der Nazis zum "Notwehrakt verklärt".

Die Süddeutsche Zeitung verweist darauf, dass "Helsings Adept" Jo Conrad in seinen Schriften rechtsradikales und verschwörungstheoretisches Material mit den Szenarien des britischen "Science-Fiction-Autors" David Icke mische.

Conrad und die "Reichsregierungen"

Auch die Gedankenwelt der "Reichsideologen" ist Jo Conrad nicht fremd. An einige Aussagen der "KRRs" hängte er sich daher ebenfalls an, distanziert sich anderereits öffentlich von den "KRRs":

"Mir geht es nicht um die KRR, sondern die Fragen, die damit verbunden werden", schrieb er im November 2004[33].

Im "Freigeist"-Forum zeigte Conrad Anfang Juni 2005, dass er sich auch die Mär "Das Grundgesetz ist keine Verfassung" zu eigen macht, die vor allem in rechten Kreisen beliebt ist, um die demokratische Legitimation und die Souveränität der Bundesrepublik Deutschland in Frage zu stellen. So schrieb er zu der Feststellung eines Forenmitglieds, Volksverhetzung sei verboten und "verfassungsfeindlich":

"Ach ja, Z, verfassungsfeindlich? Welche Verfassung meinst Du denn? Ich wüßte nicht, daß wir eine haben. Wir haben ein Grundgesetz."[34]

Und wenig später:

"im Grundgesetz stand mal die Vorgabe, daß sie nur als Übergang diente solange es keine vom Volk frei gewählte Verfassung gäbe. Das ist eben der Unterschied, daß uns das Grundgesetz von den Siegermächten gegeben wurde."[35]

Diese Aussage entspricht der - falschen - Behauptung, eine Verfassung könne nur "frei vom Volk gewählt" sein, wie sie insbesondere von den "Reichsideologen" gerne vertreten wird (siehe zu diesem Thema auch die Fragen II/17, II/19 und II/20).

In den von Jo Conrad betreuten Internetforen versammeln sich immer wieder "Reichsideologen" und versuchen, ihre Thesen zu verbreiten. Ab Anfang 2009 war Conrad schließlich eine der treibenden Kräfte bei der Gründung des "Fürstentums Germania". Mit seiner Hilfe wurde ein bis dahin in der "Reichsszenze" unbekannter Werbefeldzug im Internet gestartet. Als im von Conrad als Administrator betreuten "Freigeist"-Forum für diesen merkwürdigen "basisdemokratischen Kirchenstaat" geworben wurde, duldete Conrad keinerlei Kritik an der Idee und den handelnden Personen.[36] Conrad "moderierte" u.a. am 14.02.2009 einen mehrstündigen Live-Stream anlässlich der Gründung des Fürstentums. Hierbei verbreitete er auch die Verschwörungstheorie, auf dem Personalausweis sei "Baphomet", der Teufel, zu sehen.[37] Conrad war auch bereits auf der Gründungsvorbereitungsveranstaltung zu Gast. Zudem wurde bei GoogleVideo ein Interview Conrads mit dem Aushängeschild dieses neuen "Staates", Jessie Marsson, veröffentlicht.

Nach dem Aus für das "Fürstentum Germania" im Sommer 2009 dauerte es bis Anfang Januar 2010, ehe sich Conrad wieder öffentlich mit Jessie Marsson zusammentat und ein neues Projekt namens "Bewusst.tv" startete. Die Internetseite für dieses Projekt wird allerdings anonym in Japan gehostet.

Conrads Internetaktivitäten

Im März 2004 wurde Conrad von dessen damaligem Provider seine Domain sowie sein Internetforum fristlos gekündigt. Conrad will keine genaue Begründung erhalten haben. Allerdings gab es immer wieder fragwürdige, teilweise volksverhetzende Beiträge im Forum, weswegen es zu Beschwerden beim Provider kam. Conrad selbst schritt nicht dagegen ein, beteiligte sich stellenweise sogar selbst daran. So setzte Conrad auf seiner Webseite in einem Absatz den Holocaust in Verbindung mit der "Brutkasten-Geschichte" (Propaganda-Trick der USA, u.a. zur Rechtfertigung des ersten Irak-Kriegs) und den angeblichen Massenvernichtungswaffen Saddam Husseins[38] und stellte damit - wenn auch in eine rhetorische Frage verpackt - den Holocaust in Frage.

Bereits mit dem Vorgängerforum hatte es so viel Ärger gegeben, dass es im Jahr 2001 gelöscht worden war. Der Provider hatte die Schließung damals u.a. mit den Worten begründet: "Es gibt zu dem Forum zuviele berechtigte Beschwerden was Volksverhetzung anbelangt. Es werden auch jede Menge Links zu indizierten Schriften gepostet oder teilweise per iframe eingebunden. Da sich nicht nur Gäste daran beteiligen, sondern auch Stammposter, bleibt mir nichts anderes übrig als das Forum zu löschen".[39] Außerdem hatte der Provider Conrad als "unkooperativ" bezeichnet und geschrieben: "Es fehlt die nötige Mitwirkung seinerseits seine Volksverhetzer in den Griff zu bekommen, ganz im Gegenteil, sein Verhalten fördert das nicht nur, sondern spornt die Volksverhetzer geradezu an"[40].

Lange Zeit durften bekannte antisemtische Hetzer, wie Hitler-Verehrer Peter Schmidt ("MeMo"), in Conrads Foren für ihre Sache werben und unbehelligt gegen "Jene" (also "die Juden") hetzen. Unbehelligt jedenfalls von Conrad. Am 19. Januar 2005 veröffentlichte Christian D., ein über einen großen Zeitraum hinweg sehr aktives Mitglied, der durch zahlreiche antisemitische Beiträge auffiel, in einem anderen Forum einen Strafbefehl, den das Amtsgericht Augsburg gegen ihn erlassen hatte (Az.: 7 Cs 101 Js 133439/04). Wegen Volksverhetzung wurde darin zunächst eine Freiheitsstrafe von 3 Monaten zur Bewährung verhängt. Grundlage waren Texte, die in einem "Chat" Anfang 2004 unter der Überschrift "Davidstern im neuen Personalausweis" veröffentlicht worden waren. Auf Nachfrage, in welchem "Chat" die Veröffentlichung erfolgt sei, antwortete D.: "Im alten, nicht mehr existierenden JoConrad Forum"[41]. Besonders übel: erst wenige Tage vor der Anfang 2005 sanktionierten Tat war D. wegen Volksverhetzung zu einer Geldstrafe verurteilt worden und hatte dies ebenfalls im Forum des Jo Conrad mitgeteilt. Conrad störte sich damals lediglich an der Äußerung, man habe ihn zu 2100 "Judo" Strafe verurteilt. Damit mache er "es denen aber auch leicht", so Conrads Hinweis. D. legte gegen den Strafbefehl Einspruch ein, über den am 7. September 2005 verhandelt wurde. Das Strafmaß wurde auf 4 Monate Freiheitsstrafe erhöht, welche zur Bewährung ausgesetzt wurde.

Während diese Straftat also von der Justiz geahndet wurde, konnte ein Nutzer namens Uwe Bradler im Oktober 2003 bei Conrad offensichtlich folgenlos den Holocaust leugnen,[42] was Conrad sogar noch quasi zustimmend mit den Worten "Du brauchst mir doch nichts zu erzählen über diese Thematik" kommentierte.[43]

Nach außen hin gab Conrad die Verantwortung für das neue "Freigeist"-Forum schließlich auf. Es wurde eine neue Domain eingerichtet und versucht, den Eindruck zu erwecken, das Forum stehe unter einer neuen Leitung. Die neue Domain war zunächst auf eine Anschrift in Südafrika registriert, seit etwa Dezember 2007 auf eine Anschrift in Somalia. Der Inhaber der Domain ist aus der "Chemtrail"-Szene bekannt - in der sich selbstverständlich auch Conrad tummelt - und verdient seinen Lebensunterhalt u.a. mit dem Verkauf von "Cloudbustern". Allerdings tritt Conrad noch immer als Administrator des Forums auf und bekommt nach eigenen Angaben wegen einiger Beiträge im Forum hin und wieder Besuch von der Polizei. Auch wenn das Forum den Titel "Freigeist" trägt, fällt auf, dass sachliche Argumente - gerade im Hinblick auf das "Deutsche Reich" - dort nicht gewünscht sind. Wer Conrads Thesen bzw. denen der "Reichsideologen" widerspricht, auf geltende Gesetze hinweist u.a., wird schnell als "Systemling" abgekanzelt oder gesperrt.

Für Conrads eigene Seite fand sich mit Erhard Lorenz, der in der Szene der "Reichsregierungen" kein Unbekannter ist, ein neuer Provider in Deutschland. Conrad lobte ihn bei Neueröffnung seiner Seite als jemanden, der sicherlich nicht so schnell "einzuschüchtern" sei wie sein ehemaliger Provider.[44]

Teil von Conrads Seite ist eine Liste mit "Links und Empfehlungen". Dort findet sich noch immer die inzwischen eingestellte Internetseite "Die Oppositionelle".[45] Der Betreiber dieser Seite, Klaus K., wurde bereits in mindestens drei Fällen wegen Volksverhetzung verurteilt, so zum Beispiel im Jahr 2007, wie die taz[46] berichtete. Er hatte auf seiner Internetseite Texte veröffentlicht, in welchen der Holocaust geleugnet wurde.

Conrads Konflikte mit dem Gesetz

Im September 2002 war Jo Conrad ein Thema im Rahmen eines Vortrags anlässlich des Symposiums "Politischer Extremismus als Bedrohung der Freiheit", ausgerichtet vom Thüringer Verfassungsschutz. Dr. Stefan Meining, Journalist des Bayerischen Rundfunks, ging im Verlaufe seines Vortrags "Rechte Esoterik in Deutschland" auch auf den "rechte(n) Medienmann" Conrad ein. Er sei "ohne Zweifel" ein "Meister der rhetorischen Frage" und wisse, wie weit er gehen könne, ohne mit dem Gesetz in Konflikt zu geraten, behauptete Meining (Tagungsband, S. 61; PDF-Datei, ca. 700 kb). Tatsächlich ist Conrad inzwischen jedoch mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt geraten.

Zwei Strafverfahren gegen Conrad wurden gegen Geldauflage nach § 153a StPO eingestellt. So wurde 1997 u.a. gegen Conrad wegen volksverhetzender Äußerungen in seiner Sendung "Hot Spot" ermittelt; das Verfahren wurde gegen Zahlung von 500 DM eingestellt, wie bei nadir.org am 6. November 1997 nachzulesen war.

Ein weiteres Verfahren gegen Conrad war 2004 u.a. wegen des Tatvorwurfs der üblen Nachrede unter dem Aktenzeichen 521 Js 20784/04 bei der Staatsanwaltschaft Verden anhängig. Es wurde gemäß § 154 StPO eingestellt. Eine Einstellung nach § 154 StPO bedeutet, dass der Beschuldigte wegen einer anderen Tat eine höhere Strafe als im eingestellten Verfahren zu erwarten hat. Die zuständige Staatsanwältin weigerte sich allerdings in einem Schreiben vom 06.02.2006 - das der "KRR"-FAQ vorliegt -, dem betroffenen Anzeigenerstatter Aktenzeichen und Strafmaß des "Parallelverfahrens" mitzuteilen.

Noch im selben Monat wurde schließlich in mehreren Internetforen die Information veröffentlicht, dass Jo Conrad der Volksverhetzung für schuldig befunden und - rechtskräftig - verwarnt worden sei (Screenshot). Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Verden (Az. 521 Js 31016/04) war durch das zuständige Amtsgericht ein Strafbefehl erlassen worden. Darin wurde eine Geldstrafe bestimmt, deren Verhängung jedoch vorbehalten wurde. Vereinfacht gesagt handelt es sich um eine Geldstrafe zur Bewährung (§ 59 StGB). Conrad bestätigte die Verwarnung in einem Forenbeitrag vom 27.02.2006 (Screenshot). Wie angesichts der einschlägigen Vorgeschichte Conrads eine solche Entscheidung begründet wurde, ist leider nicht bekannt. Inzwischen schweigt Conrad allerdings über diese Verwarnung.

-> siehe zu Conrad auch Holocaust-Referenz (h-ref) -> Süddeutsche Zeitung: Rechtsextreme Esoterik: Arier im Mikrowellen-Krieg

Am 15. August 2017 wurde Conrad als Mitangeklagter vom Amtsgericht Wittmund wegen Beihilfe zur Entziehung Minderjähriger zu siebzig Tagessätzen verurteilt, die auf 60 Euro festgesetzt wurden, weil er keine Angaben zu seinen Einkünften machte. Die Hauptangeklagte, Angela Masch, bekam sechs Monate Freiheitsentzug, mangels Einsicht ohne Bewährung. Die beiden Angeklagten haben Berufung angekündigt.[47][48][49]

Weblinks

Quellennachweise

  1. http://bewusst.tv/brd-oder-vertragsrecht/
  2. http://bewusst.tv/selbstverwaltung/
  3. http://bewusst.tv/menschenrechte-in-der-brd/
  4. http://bewusst.tv/amt-fur-menschenrechte/
  5. http://bewusst.tv/freistaat-danzig/
  6. http://bewusst.tv/reichskanzler-ebel/
  7. http://bewusst.tv/rechtslage-in-der-brd/
  8. http://bewusst.tv/neu-deutschland/
  9. http://bewusst.tv/staatsgrundung/
  10. http://bewusst.tv/deutschland-vers-2-0/
  11. http://bewusst.tv/konigreich-deutschland/
  12. http://bewusst.tv/razzia-in-neudeutschland/
  13. http://www.youtube.com/watch?v=GeMGvaYARf8
  14. http://bewusst.tv/das-deutsche-polizeihilfswerk/
  15. http://bewusst.tv/rechtslage-in-der-bundesrepublik/
  16. http://bewusst.tv/worte-und-ihre-bedeutung/
  17. http://bewusst.tv/frei-sein-aber-wie/
  18. http://bewusst.tv/sind-wir-staatenlos/
  19. http://bewusst.tv/demonstration-am-3-oktober/
  20. http://bewusst.tv/reaktivierung-der-gemeinden/
  21. http://bewusst.tv/friedensproklamation/
  22. https://www.youtube.com/watch?v=KZ3FXGjcrXY&feature=youtu.be
  23. http://de.wikipedia.org/wiki/F%C3%BCrstentum_Germania#Vertreter
  24. http://bewusst.tv/bewusst-mix-2/
  25. http://www.friedliche-loesungen.org/de/keltisch-druidischer-ausweis
  26. http://www.friedliche-loesungen.org/de/seite/ausweis-bestellung-keltisch-druidischer-bekennungs-ausweis
  27. http://www.psiram.com/ge/index.php/Jessie_Marsson
  28. http://www.krr-faq.net/bilder/joco01.jpg
  29. http://www.krr-faq.net/reg4.php#kent
  30. http://www.openpr.de/news/295933/quot-secret-TV-quot-trennt-sich-von-Moderator-Jo-Conrad.html
  31. http://www.krr-faq.net/bilder/joco02.jpg
  32. http://www.krr-faq.net/reg4.php#joswig
  33. http://www.krr-faq.net/bilder/joco03.jpg
  34. http://www.krr-faq.net/bilder/joco04.jpg
  35. http://www.krr-faq.net/bilder/joco05.jpg
  36. http://www.krr-faq.net/bilder/joco18.jpg
  37. http://www.krr-faq.net/bilder/joco19.jpg
  38. http://www.krr-faq.net/bilder/joco06.jpg
  39. http://www.krr-faq.net/bilder/joco07.jpg
  40. http://www.krr-faq.net/bilder/joco08.jpg
  41. http://www.krr-faq.net/bilder/joco09.jpg
  42. http://www.krr-faq.net/bilder/joco10.jpg
  43. http://www.krr-faq.net/bilder/joco11.jpg
  44. http://www.krr-faq.net/bilder/joco12.jpg
  45. http://www.krr-faq.net/bilder/joco20.jpg
  46. http://www.taz.de/1/archiv/?id=archivseite&dig=2007/02/21/a0210
  47. Jeversches Wochenblatt: http://jeversches-wochenblatt.de/Nachrichten/artikelnr/45936
  48. Sonnenstaatland: https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?;topic=338.197
  49. Jo Conrad: http://bewusst.tv/gnadenlose-justiz/